21.01.2020 09:28

19 Einsatzleiter in Ausbildung

Die Schulbank drücken heißt es für 19 angehende Einsatzleiter. Und das in ihrer Freizeit. Neben theoretischen Einheiten gibt es auch praktische Einheiten, wie vergangenen Samstag zum Umgang mit Medien.

19 Einsatzleiter in Ausbildung

Während eine Gruppe mit praktischen Aufgaben zum Trainieren des Gelernten beschäftigt war, hieß es für die andere Hälfte ab vor die Kamera. "Wir wollen den angehenden Einsatzleitern die Angst vor einem Interview nehmen. Dazu geben wir Tipps und Tricks, wie mit solchen Situationen umzugehen ist und proben dies in der Praxis. Hier kann im sicheren Umfeld geübt werden, damit in der Praxis die Situation nicht gänzlich neu ist" erklärt Andreas Mader, Leiter des Teams für Öffentlichkeitsarbeit im Landesrettungskommando Tirol.

Insgesamt werden von den 3 Frauen und 16 Männern mehrere Wochenenden in die Ausbildung investiert, an denen sie das Rüstzeug für die effiziente Führung bei Großereignissen bekommen. "Wir versuchen die Teilnehmer auf die Realität vorzubereiten. Nicht nur für die Führung im Einsatz, sondern auch für Tätigkeiten im Hintergrund, soll die Ausbildung einen soliden Grundstein legen" bekräftigt Lehrgangsleiterin Nina Dissertori.

Wir wünschen den TeilnehmerInnen weiterhin viel Engagement und alles Gute für die Prüfung zum Einsatzleiter.

socialshareprivacy info icon