16.08.2018 09:24

Bis ans Mittelmeer

Sie reisen von nach Aachen bis Thessaloniki und wollen mehr über das Leben sowie den Weg geflüchteter Menschen erfahren. Die Gruppe besuchte auch unser Haus Baumgarten.

Bis ans Mittelmeer

 

 

Welchen Weg haben Menschen, die aus ihrem Heimatland flüchten müssen, vor sich? Welche Hürden und Stationen kommen auf sie zu? Diesen und weiteren Fragen geht eine Gruppe junger Erwachsener aus Aachen auf den Grund. Von Aachen über Budapest und Skopje bis nach Thessaloniki verläuft ihr Weg – mit kurzen Besuchen bei Einrichtungen, die Flüchtlinge unterstützen.

 

So unter anderem auch im Haus Baumgarten, das vom Wiener Roten Kreuz betrieben wird. Bei schönstem Wetter erhielten sie von René Hafner (Hausleiter des Haus Baumgarten), Florian Petermann (stv. Hausleiter des Haus Baumgartens),  und Elisabeth Palugyay (Leiterin der Abteilung Flüchtlingshilfe) vielseitige Einblicke in die Arbeit im Haus Baumgarten. Interessiert stellten die BesucherInnen Fragen zur Betreuung der Flüchtlinge im Haus, als auch über das Wiener Rote Kreuz. Nach einem ersten Kennenlernen entstanden bei Falafeln, Humus und Börek spannende Gespräche sowie eine hitzige Diskussion über Integration, Migration und auch die polarisierende Debatte rund um den Fußballer Özil.

 

Natürlich bekamen sie nicht nur Informationen, sondern auch einen Blick hinter die Kulissen: Bei einer Führung durchs Haus Baumgarten hatten sie die Möglichkeit, sich mit einigen BewohnerInnen zu unterhalten. So erhielten sie einen tieferen Einblick in deren Geschichte und Alltag.
Abschließend folgte eine kurze Tour durch Wien, bei der Denkmäler und beliebte Orte der Zusammenkunft besucht wurden.

 

Wir wünschen ihnen alles Gute für die weitere Reise!

 

 

socialshareprivacy info icon