25.10.2018 09:38

Einzigartiges Einsatzfahrzeug beim Wiener Roten Kreuz

Beim diesjährigen Wiener Sicherheitsfest präsentierte das Wiener Rote Kreuz ein neues, wien- und bundesweit einzigartiges Einsatzfahrzeug – einen Piaggio MP3.

Einzigartiges Einsatzfahrzeug beim Wiener Roten Kreuz
Auch Chefarzt Dr. Harald Hertz ließ sich eine Fahrt auf dem neuen Fahrzeug nicht entgehen

 

Von nun an wird der Fuhrpark des Rettungsdienstes des Wiener Roten Kreuzes im Rahmen einer Testphase um ein neues, einzigartiges Einsatzfahrzeug erweitert: Nämlich durch einen Piaggio MP3. “Unser Ziel ist es, die Eintreffzeiten weiter zu verkürzen: Der Piaggio MP3 hat alle Vorzüge eines Rollers, ist sehr wendig sowie zügig, bietet durch das zweite Vorderrad eine erhöhte Sicherheit im Straßenverkehr und kann mit einem PKW-Führerschein gefahren werden. Gleichzeitig kann notwendiges Equipment mitgeführt werden. Dadurch sind Einsatzkräfte beispielsweise bei Primäreinsätzen oder bei Großveranstaltungen schneller am Ort des Geschehens und können rasch Erste Hilfe leisten”, betont Johannes Friedl, Leiter des Bereichs Ambulanz- und Sanitätsdienste des Wiener Roten Kreuzes.

 

Mögliche Verwendungsbereiche des Piaggio MP3 gehen vom Einsatz als First Responder, über die Verstärkung der Ambulanzen bei diversen Veranstaltungen, bis hin zur Unterstützung des Rettungsdienstes im täglichen Dienst. Um das neue Fahrzeug mit den zwei Vorderrädern hinsichtlich der Tauglichkeit für den Einsatz im täglichen Betrieb ausgiebig zu prüfen, wird es dem Wiener Roten Kreuz durch die Firma Faber für eine einjährige Testphase kostenlos zur Verfügung gestellt. Vorgestellt wurde der Piaggio MP3 erstmals im Rahmen des Wiener Sicherheitsfestes am 26. Oktober.

 

 

socialshareprivacy info icon