09.05.2010 11:25

Weltrotkreuztag: Jugendgruppen schaffen 24-Stunden-Reanimationsmarathon

ROTKREUZTAGE10 unter dem Motto „Das Rote Kreuz bewegt“ noch bis zum 24. Mai   Mit einem ganz besonderen Fest feierte das Rote Kreuz Niederösterreich am 8. Mai den Weltrotkreuztag in Stift Göttweig. Absolutes Highlight: der 24-Stunden-Reanimationsmarathon der Jugendgruppen, die aus ganz Niederösterreich nach Göttweig gekommen waren. Und sie haben es geschafft: 24 Stunden lang, ohne auch nur eine kurze Unterbrechung, haben die engagierten Jugendlichen mit Einsatz und Begeisterung ihren Rekord geschafft. Beim Festakt gratulierten Landeshauptmann-Stellvertreter Wolfgang Sobotka, Abt Columban Luser und Präsident ÖkR Willi Sauer, Rotes Kreuz Niederösterreich, herzlich zu dieser Leistung.

Weltrotkreuztag: Jugendgruppen schaffen 24-Stunden-Reanimationsmarathon

„Die Wichtigkeit von Erster Hilfe kann man gar nicht oft genug betonen und Erste Hilfe kann jeder lernen“, erklärte Präsident ÖkR Willi Sauer bei der Festveranstaltung am Abend. „Und wie es geht, haben uns unsere Jugendgruppen mit ihrem Marathon ganz deutlich vor Augen geführt. Ich bin wirklich stolz auf unsere Jugend.“ Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka erklärte sich spontan bereit, die Leistungsbereitschaft der Jugendgruppen mit einer nicht unerheblichen Geldspende zu belohnen.

 

„Das Rote Kreuz bewegt“ – unter diesem Motto stand heuer der Weltrotkreuztag in Niederösterreich – und es haben sich an diesem Tag viele Menschen bewegt. Zahlreiche Senioren kamen mit vom Roten Kreuz organisierten Betreuten Reisen nach Göttweig, die Hundestaffel zeigte ihr Können und die Jugendgruppen reisten aus ganz Niederösterreich an, um ihren gemeinsamen Marathon zu schaffen.

 

Eine Gesundheitsstraße durfte hier natürlich ebenso wenig fehlen wie das Sonderpostamt mit der eigens kreierten Marke. Denn am 8. Mai, dem Weltrotkreuztag – feiert das Rote Kreuz den Geburtstag seines Gründers Henry Dunant, geboren 1828. Henry Dunant hatte eine Idee, eine Idee, die bis heute schon viel bewegt hat, zahllosen Menschen zu Hilfe gekommen ist und sich heute über die ganze Welt erstreckt. Das Rote Kreuz bewegt – Patienten bei Transporten & Einsätzen, Senioren bei Betreuten Reisen, mit neuen Ideen wie der „Team Österreich Tafel“ aber gleichzeitig auch die Herzen der Menschen.

 

Deshalb hat das Rote Kreuz Niederösterreich die ROTKREUZTAGE10 unter das Motto „Das Rote Kreuz bewegt“ gestellt und lädt von 8. bis 23. Mai in ganz Niederösterreich zu mehr als 80 Veranstaltungen ein. Das Rote Kreuz, eine Organisation, die bewegt.  Die schon Unglaubliches bewegt hat. Von Tagen der offenen Tür an Bezirks- und Ortsstellen bis zu Geocaching, vom Wandertag bis zum Benefizkabarett haben sich die Rotkreuz-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein umfangreiches Programm ausgedacht.

 

Denn das Rote Kreuz ist in vielen Bereichen tätig: vom Rettungs- und Krankentransport bis hin zum Notarztwagen, von der Jugendarbeit bis zur Betreuung von Senioren, von Spontanhilfe bis hin zur Krisenintervention, um nur einige Bereiche zu nennen. Doch eines ist all diesen Tätigkeitsfeldern gemeinsam: die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Roten Kreuzes bewegen Menschen. Aus Liebe zum Menschen.

 

Informationen zu den Veranstaltungen sind bei den Rotkreuz-Bezirks- und Ortsstelle sowie unter www.rotkreuztage.at erhältlich.

socialshareprivacy info icon