10.10.2014 09:40

Suchhündin Lynn beweist richtigen Riecher

Vergangene Nacht konnte in Gumpoldskirchen (Bezirk Mödling) eine Personensuche erfolgreich abgeschlossen werden: Rotkreuz-Suchhündin Lynn bewies den richtigen Riecher und spürte die vermisste Pensionistin auf.

Links im Bild: Rotkreuz-Hundeführerin Cornelia Rybar und Suchhündin Lynn
Links im Bild: Rotkreuz-Hundeführerin Cornelia Rybar und Suchhündin Lynn
Rotkreuz-Suchhunde finden vermisste Pensionistin
Rotkreuz-Suchhunde finden vermisste Pensionistin
Rotkreuz-Suchhunde finden vermisste Pensionistin
Rotkreuz-Suchhunde finden vermisste Pensionistin

Da die ältere Dame nach einem Spaziergang nicht mehr nach Hause kam, schlugen die Angehörigen Alarm und verständigten die Polizei. Zur Unterstützung der Polizei wurde zuerst die Freiwillige Feuerwehr Gumpoldskirchen und dann auch die Suchhundestaffel des Roten Kreuzes Niederösterreich angefordert.

Nach dem Eintreffen der Suchhundestaffel des Roten Kreuzes Purkersdorf-Gablitz, der Rettungshundestaffel Niederösterreich, der Rettungshundestaffel des Arbeiter-Samariter-Bundes Ebreichsdorf sowie der Suchhundestaffel der Österreichischen Hunde Sport Union wurden die Teams im Feuerwehrhaus neu formiert und die Suche mit tierischer Unterstützung fortgesetzt. Insgesamt unterstützen zehn Suchhunde und 15 Mitglieder der unterschiedlichen Rettungshundestaffeln die Suche auf einer Fläche von mehr als 2,25 Quadratkilometer.

Kurz nach 4 Uhr früh erwies die sechs Jahre alte Mini Australian Shepherd Hündin Lynn von der Rotkreuz-Suchhundestaffel Purkersdorf-Gablitz den richtigen Riecher und entdeckte die abgängige Frau in einer Baugrube nahe des Wiener Neustädter Kanals.

Gemeinsam mit ihrer Rotkreuz-Hundeführerin Cornelia Rybar und einem Team der Feuerwehr wurde die Pensionistin medizinisch erstversorgt und in eine warme Feuerwehrjacke der Retter gepackt und dann an den ebenfalls anwesenden Rettungsdienst des Roten Kreuzes übergeben. Insgesamt standen somit 15 Mitglieder der Feuerwehr, 15 HundeführerInnen, zehn Suchhunde sowie Kräfte der Polizei und des Roten Kreuzes im Einsatz.

Alle Fotos
: Lukas Derkits / Pressestelle BFK Mödling
Abdruck unter Nennung des Fotocredits für journalistische Zwecke honorarfrei


Tulln, 10. Oktober 2014

RÜCKFRAGEHINWEIS:
Mag. Sonja Kellner, Andreas Zenker, MSc., MBA
Österreichisches Rotes Kreuz, Landesverband Niederösterreich
Presse & Marketing
M: +43/664/84 99 476 | M: +43/664/244 32 42
Pressehotline: 059 144 50050
E: presse(at)n.roteskreuz.at
W: www.roteskreuz.at/noe

socialshareprivacy info icon