15.01.2018 10:14

€ 10.200,- für die Kinderburg Rappottenstein

Mit einer ganz besonderen Benefizvernissage auf Schloss Pöggstall unterstützte die Künstlerin und langjährige Kinderburg-Botschafterin Christa Hameseder die Kinderburg Rappottenstein. Aber damit nicht genug, stellte die Künstlerin auch noch ihren 60sten Geburtstag ganz unter das Motto ihres Herzensprojektes. Das Gesamtresultat konnte nun dem Roten Kreuz übergeben werden: das Kinderburg-Team freute sich über einen Scheck in Höhe von € 10.200,-.

€ 10.200,- für die Kinderburg Rappottenstein

Beeindruckende Kunstwerke der Künstlerin Christa Hameseder zierten mehrere Wochen lang den Rogendorfersaal im Schloss Pöggstall. Den Reinerlös spendete sie der Kinderburg Rappottenstein. „Das Engagement von Christa Hameseder für die Kinderburg Rappottenstein ist wirklich großartig“, sagt Vizepräsident Leopold Rötzer, Rotes Kreuz Niederösterreich. „Sie sorgt mit viel Herz gleichzeitig für zwei Dinge: dass unsere Kinderburg bekannt wird und dass wir jeder betroffenen Familie unabhängig vom finanziellen Einkommen einen Erholungsaufenthalt ermöglichen können. Diese Art von Engagement ist im wahrsten Sinne des Wortes unbezahlbar. Da kann ich nur eines sagen: ein ganz großes Dankeschön.“

 

„Ich freu mich ganz besonders, dass ich in diesem Jahr mit meinen bildnerischen Werken und Spenden anstatt Geschenken zu meinem Geburtstag, das großartige Sozialprojekt Kinderburg Rappottenstein unterstützen darf“, erklärt die Künstlerin und Kinderburg-Botschafterin. „Es ist mein Herzensweg, den ich seit vielen Jahren dankbar beschreite, mit meiner künstlerischen Arbeit Menschen in Notsituationen zu helfen. Bedürftige Kinder und Familien in äußerst schwierigen Lebenssituationen liegen mir als begeisterten Familienmensch besonders am Herzen. Als Botschafterin der Kinderburg Rappottenstein trage ich zudem sehr gerne dieses vorbildhafte Engagement des Roten Kreuzes mit der Familie
Apensperg und Traun in mein geschätztes Umfeld hinaus.“

 

Kinderburg Rappottenstein und das Rote Kreuz Niederösterreich

In Zusammenarbeit mit der Familie Abensperg und Traun schuf das Rote Kreuz Niederösterreich auf der Burg Rappottenstein ein Erholungsangebot und einen Ort für Trauerarbeit im idyllischen Waldviertler Hochland. Familien mit schwer / chronisch kranken Kindern oder Eltern und Familien welche einen Todesfall in ihrer Familie verarbeiten, können bei einem begleiteten und betreuten Erholungsaufenthalt in dieser belasteten Zeit Kraft und Energie für den weiteren Weg schöpfen können.

 

Die Kinderburg Rappottenstein finanziert sich hauptsächlich durch Sponsorings, Geld- und Sachspenden von Kleinspender/innen und Paten. Hervorzuheben sind die zahlreichen Aktionen und Benefizveranstaltungen von Schulen, im Rahmen des Jugendrotkreuzes, Privatpersonen und den Botschafter/innen der Kinderburg, die zugunsten der Kinderburg Rappottenstein veranstaltet werden. Selbst jeder Besucher der mittelalterlichen Burg unterstützt die Kinderburg Rappottenstein durch den Kauf eines Tickets mit 1 Euro.

 

Weitere Informationen: www.roteskreuz.at/noe und www.kinderburg.net

socialshareprivacy info icon