16.11.2018 23:23

Geburt im Rettungswagen

Der kleine Leon aus Mühlbach hatte es besonders eilig und erblickte noch im Rettungswagen das Licht der Welt.

Geburt im Rettungswagen

Besonders eilig hatte es der kleine Leon aus Mühlbach, der am Mittwoch dem 14.11.2018 kurz nach Mitternacht das Licht der Welt erblickte. Nicht aber wie geplant im Kreißsaal, sondern im Rot-Kreuz-Rettungswagen auf der Fahrt ins Krankenhaus. Vieles geht im Leben schneller als geplant – auch die Geburt von Leon. Der junge Erdenbürger hielt nicht nur Mama und Papa auf Trab, sondern auch die beiden Rettungssanitäter Christoph Meisel und Benjamin Pollak von der Bezirksstelle Weitra. Sie wollten die werdende Mutter eigentlich in den Kreißsaal des Krankenhauses Zwettl bringen. Daraus wurde nichts – der neue Erdenbürger hatte andere Pläne und erblickte um 00:34 Uhr im Rettungswagen in Engelstein, Gemeinde Großschönau das Licht der Welt. Die Familie hatte das Rote Kreuz wenige Minuten vorher alarmiert. Während der Fahrt ging aber alles sehr schnell und die Sanitäter erlebten ihre erste Rettungswagen-Geburt. „So ein Erlebnis ist in der Realität ganz anders, als man es sich immer vorstellt“, erzählen die Sanitäter Christoph Meisel und Benjamin Pollak, die einen Tag später die Mutter, den Vater und den kleinen Leon mit einem Blumengruß im Krankenhaus besuchten.

socialshareprivacy info icon