09.04.2019 14:26

Kombinierte Einsatzübung mit der Feuerwehr Straning

Am 30.3.2019 folgte das Rote Kreuz Horn, Abteilung Horn der Einladung der Freiwilligen Feuerwehr und nahm mit 2 Rettungsfahrzeugen und 6 Sanitäterinnen und Sanitätern an einer kombinierten Einsatzübung teil.

Kombinierte Einsatzübung mit der Feuerwehr Straning
Foto: RK NÖ / A.-L. Nendwich
Foto: RK NÖ / C. Kusdat
Foto: RK NÖ / A. Barth
Foto: RK NÖ / C. Kusdat
Foto: RK NÖ / A. Barth

Johannes Brand, Zugskommandant beim Roten Kreuz Horn und Sachbearbeiter Feuerwehrmedizinischer Dienst bei der Feuerwehr Straning, plante die Übung, die die Zusammenarbeit der Einsatzorganisationen stärken sollte. Übungsannahme war die Kollision zweier Traktoren, wobei einer Schadstoffe geladen hatte.

 

Die Feuerwehr sicherte die Traktoren gegen das weitere Abrutschen und kümmerte sich um die Schadstoffe. Die Rettungskräfte versorgten und retteten mit Unterstützung der Feuerwehrleute die Verunfallten. Danach wurde der abgerutschte Traktor aus dem Graben gezogen.

 

„Ein Szenario zu bieten, das sowohl für Feuerwehr als auch Rettungsdienst von Interesse ist, war die Grundüberlegung“, erklärt Johannes Brand.

 

Ein Zusammenarbeiten zwischen Feuerwehr und Rotem Kreuz ist im Einsatz elementar wichtig, um Patienten in Notlagen schonend und sicher betreuen, versorgen und retten zu können.

 

Das Rote Kreuz Horn bedankt sich für die gelungene Übung und freut sich mit der FF Straning einen kompetenten und verlässlichen Partner zu haben. DANKE!

 

 

socialshareprivacy info icon