13.04.2019 20:49

Drei neue Notfallsanitäter für das Rote Kreuz St.Peter/Au!

13 Monate Ausbildung liegen hinter den drei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Rot-Kreuz Bezirksstelle St.Peter/Au, welche sich am Freitag, dem 12.April, nach 160 Stunden Theoriekurs, 280 Stunden Praxis sowie 40 Stunden Krankenhauspraktikum der Prüfungskommission an der Rot-Kreuz Landesverbandszentrale in Tulln gestellt haben.

Drei neue Notfallsanitäter für das Rote Kreuz St.Peter/Au!

Über 40 Kandidaten aus ganz Niederösterreich, unter ihnen unsere beiden ehrenamtlichen Mitarbeiter Claudia Steinbichler und Florian Riener sowie unser hauptberuflicher Mitarbeiter Mathias Kammerhofer, haben am Freitag, dem 12. April, bei der kommissionellen Abschlussprüfung zum Notfallsanitäter ihr Wissen unter Beweis gestellt – mit Erfolg!

 

Die Ausbildung zum Notfallsanitäter baut auf die Ausbildung zum Rettungssanitäter (100 Stunden Theorie und 160 Stunden Praxis) auf, vertieft die dort vermittelten Inhalte und darüber hinaus fließen zusätzliche Themen wie Arzneimittellehre in die Ausbildung ein. Neben der 280 Stunden Praxis am „Notarzteinsatzfahrzeug“ (kurz „NEF), stand auch ein Krankenhauspraktikum im Ausmaß von 40 Stunden auf dem Programm, wo die Auszubildenden Einblicke in die innerklinischen Abläufe bekommen haben. In zahlreichen Übungseinheiten wurden die unterschiedlichsten Szenarien trainiert, damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt.

 

Da beim Roten Kreuz in St.Peter kein „NEF“ stationiert ist, absolvierten die drei Mitarbeiter das 280-stündige Praktikum an den Notarztstützpunkten des Roten Kreuzes in Waidhofen/Ybbs sowie in Steyr, freut sich Bezirksstellenleitern Katharina Latschenberger über die hervorragende Zusammenarbeit mit den benachbarten Rotkreuz-Bezirksstellen. Ganz besonders gratulieren wir natürlich unseren neuen Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitätern zum Abschluss der Ausbildung und wünschen ihnen alles Gute bei der Ausübung ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit, so Latschenberger weiter.

 

 

Bildtext: Bezirksstellenleiterin Katharina Latschenberger (l.) und Fachbereichsleiter für Rettungsdienst, Daniel Penzendorfer (r.) mit den frisch gebackenen Notfallsanitätern Mathias Kammerhofer, Claudia Steinbichler und Florian Riener (v.l.n.r.)

 

 

Fotocredit: RKNÖ/Bohlheim

socialshareprivacy info icon