22.10.2019 15:21

Wissen macht Spaß:

Lernhaus Mödling feierlich eröffnet

Wissen macht Spaß:

„Wissen macht Spaß“ – unter diesem Motto stehen die Lernhäuser, die von Österreichischem Roten Kreuzes und Kurier Aid Austria (KAA) ins Leben gerufen wurden. Am 21. Oktober konnte nun bereits das sechste Lernhaus in NÖ eröffnet werden – zusätzlich zu Neunkirchen, Gänserndorf, Herzogenburg, Bruck/Leitha und Tulln steht das Lernhaus nun auch Kindern in Mödling zur Verfügung. Insgesamt können an den sechs Standorten in acht Gruppen 117 Kinder beim Lernen unterstützt werden. Die Lernhäuser schließen eine Lücke im Betreuungsangebot und richten sich zielgerichtet an Kinder, die Nachhilfe brauchen, sich diese aber nicht leisten können.

Im Lernhaus erhalten Kinder, die pädagogische Unterstützung benötigen, sich aber keine Nachhilfe leisten können, kostenlose Lernunterstützung durch das Rote Kreuz. „Es freut uns natürlich sehr, dass dieses gemeinsame Projekt mit KURIER Aid Austria solchen Anklang findet. Jungen Menschen beim Start ins Leben helfen zu können, ist einfach auch etwas ganz Besonderes – hier entscheidet sich vielfach die Zukunft, die Möglichkeiten, die diesen Kindern künftig offenstehen“, erklärt Präsident Josef Schmoll, Rotes Kreuz Niederösterreich. „Unser Ziel ist es, Interesse an Bildung zu wecken, Kinder zum Lernen hinzuführen und ihnen so den Einstieg bzw. Anschluss zum Bildungssystem zu ermöglichen. Dieses Konzept geht voll auf. Lernen macht Freude, das ist unser Motto.“

„Mit dem Lernhaus wollen wir Kindern und Jugendlichen bei ihrer Entwicklung Hilfe anbieten, wo andere Unterstützung versagt. Das Lernhaus ist keine Konkurrenz zur Schule, sondern ein zusätzliches und kostenloses Lernhilfeangebot. Wir freuen uns sehr, dass wir nun das nächste Lernhaus in Niederösterreich errichten können und möchten uns dafür auch sehr herzlich beim Partner Knorr-Bremse Global Care bedanken, durch dessen Beitrag Kinder eine zusätzliche Entwicklungschance erhalten“, erklärt Präsident Thomas Kralinger, KURIER Aid Austria.

Julia Thiele-Schürhoff, Vorsitzende des Vereinsvorstandes von Knorr-Bremse Global Care e.V., betont: „Wir fördern Bildungsprojekte, weil Bildung die wesentliche Voraussetzung für beruflichen und gesellschaftlichen Aufstieg bedeutet. Deshalb engagiert sich Knorr-Bremse Global Care für Projekte entlang der gesamten Bildungslaufbahn vom Kindergarten bis zur Berufsausbildung, um Kindern und Jugendlichen eine faire Chance für die Zukunft zu bieten. Wir freuen uns, wenn es an Standorten wie bei Knorr-Bremse Mödling eine aktive Mitarbeiterschaft gibt, die unterstützungswürdige Projekte begleitet und womöglich auch mit ehrenamtlichem Engagement dazu beiträgt, dass Bedürftigen geholfen werden kann.“

Hauptzielgruppe des Lernhauses sind sowohl Kinder mit mangelnden Deutschkenntnissen als auch mit schulischen Leistungsschwächen. Mit individueller Hilfestellung, etwa beim Erledigen der Hausaufgaben und gezielten Vorbereitungen auf Schularbeiten, werden die Kinder unterstützt.

Das Lernhaus Mödling ist vorübergehend in der Raiffeisen Regionalbank in Mödling untergebracht, bis der künftige Standort fertiggestellt ist. „Nur mit Partnern wir Knorr-Bremse, die uns hier maßgeblich finanziell unterstützen, und Raiffeisen, die uns sozusagen Unterschlupf gewähren und uns dazu ihre Räumlichkeiten unentgeltlich zur Verfügung stellen, sind derartige Projekte überhaupt umsetzbar“, erklärt Präsident Schmoll. „KURIER Aid Austria und das Rote Kreuz haben durch ihre Zusammenarbeit die Idee der Lernhäuser ins Leben gerufen –Partner aus der Wirtschaft, Gemeinde und Land sind aber wesentlich, um dann das Lernhaus in der jeweiligen Region ins Leben zu rufen.“

„Wir sehen uns nicht nur als finanzieller Nahversorger in der Region, sondern unterstützen auch zahlreiche soziale Initiativen“, unterstreicht Geschäftsleiter der Raiffeisen Regionalbank Mödling Dir. Mag. Stefan Jauk die Wichtigkeit, lokal und zielgerichtet zu fördern. „Aus diesem Grund war es für uns selbstverständlich unsere Räumlichkeiten für das Lernhaus in Mödling zur Verfügung zu stellen. Wir hoffen, dass wir den Kindern damit wertvolle Unterstützung bieten und mithelfen, hier die Grundlage für eine erfolgreiche Ausbildung zu schaffen.“

Betreut werden derzeit im Lernhaus in Mödling sechs Kinder aller ansässigen Volksschulen, insgesamt ist noch Platz für weitere zehn Kinder. Die Lernbetreuung findet am Montag, Donnerstag und Freitag jeweils von 13:00 bis 15:00 statt. Die Auswahl der Kinder erfolgt in Absprache mit den Volksschulen, den ÖJRK-Referent/innen sowie mit dem Lernhausteam, Eltern und Kindern. Seitens Rotem Kreuz werden die Kinder von zwei hauptberuflichen Pädagoginnen betreut, die von drei freiwilligen Lernpaten/innen unterstützt werden.

Zur ehrenamtlichen Mitarbeit im Lernhaus Mödling werden noch Lern- und Lesepatinnen und -paten gesucht. An einem Nachmittag pro Woche während der Schulzeit, sollten sich die Lese- oder Lernpat/innen Zeit nehmen, um die Pädagoginnen bei ihrer Arbeit mit den Kindern zu unterstützen. Sie helfen entweder bei der Hausaufgabenbetreuung oder bei der individuellen Lernunterstützung mit oder üben mit den Kindern lesen. Pädagogische Vorbildung ist nicht mitzubringen, wichtig sind gute Deutschkenntnisse und dass man gerne mit Kindern arbeitet. Die hauptberuflichen Pädagoginnen des Lernhauses unterstützen die Lese- und Lernpat/innen bei dieser Tätigkeit in allen pädagogischen Belangen.

Bei Interesse: Jacqueline.broedl(at)n.roteskreuz.at

Fotocredit: KURIER/Franz Gruber

Tulln, 22. Oktober 2019



RÜCKFRAGEHINWEIS:
Mag. Sonja Kellner, Andreas Zenker, MSc., MBA
Österreichisches Rotes Kreuz, Landesverband Niederösterreich
Pressesprecher
M: +43/664/84 99 476 | M: +43/664/244 32 42
Pressehotline: 059 144 50050
E: presse(at)n.roteskreuz.at
W: www.roteskreuz.at/noe


socialshareprivacy info icon