09.11.2019 13:18

Rotes Kreuz Horn dankt Landschafts-Apotheke Horn

Das Rote Kreuz Horn, Abteilung Horn ist der Empfehlung des Gesundheitsministeriums nachgekommen und hat für die Mitglieder im Bereich Rettungsdienst eine Influenza-Impfaktion initiiert. Ein spezieller Dank gilt Hrn. Mag. Zinsler von der Landschafts-Apotheke Horn, der der Rettungsdienstorganisation beim Impfstoffpreis entgegengekommen ist.

Rotes Kreuz Horn dankt Landschafts-Apotheke Horn
Foto: RK NÖ / B. Schnaubelt

Dem Rettungsdienstpersonal die Möglichkeit einer kostengünstigen Grippeimpfung zu bieten, war speziell Dr. Sebastian Schnaubelt – selbst Mitglied im Roten Kreuz Horn und in der Univ. Klinik für Notfallmedizin im Wiener AKH tätig – ein Anliegen. „Die Influenza-Impfung ist für Personal im Gesundheitswesen vom Gesundheitsministerium empfohlen und in Krankenhäusern bereits Standard“, erklärt der Mediziner. Im Rettungsdienst nachzuziehen empfinde er als wichtig: „Abgesehen davon, dass vermieden werden kann selbst an der echten Grippe mit teils schwerwiegenden Folgen zu erkranken, wird auch das Risiko minimiert, chronisch kranke Patientinnen und Patienten anzustecken. Für diese bedeutet die Influenza oft einen Aufenthalt auf der Intensivstation.“

 

Die Grippeimpfung ist laut Gesundheitsministerium speziell für Kinder, chronisch kranke oder ältere Menschen sowie Personal im Gesundheitssektor empfohlen. Die beste Zeit sich impfen zu lassen hat mit Ende Oktober begonnen.

 

 

socialshareprivacy info icon