21.11.2018 14:06

Besuch der Kinderbotschafterinnen

Steuerungsgruppe zur Kinderburg Rappottenstein im Landesverband NÖ

Besuch der Kinderbotschafterinnen

Die Steuerungsgruppe zur Kinderburg Rappottenstein findet jährlich zweimal statt, wobei einmal im Jahr die Kinderburgbotschafterinnen Christine Marek, Christa Hameseder, Barbara Schwarz, Michi Dorfmeister und Sonja Steßl geladen werden. Wir haben uns sehr über den Besuch und das gute Treffen mit ihnen und Vizepräsidentin Dr. Elfriede Wilfinger, Landesgeschäftsführer Peter Kaiser, Landesgeschäftsführer-Stv. und Landesdirektor-GSD Thomas Wallisch  und dem Burgeigentümer Benedikt Abensperg und Traun gefreut.

Die Kinderburg Rappottenstein, eine Initiative des Österreichischen Roten Kreuzes, bietet Familien in schwierigen Lebenssituationen aufgrund von Krankheits- oder Todesfällen einen Erholungsaufenthalt mit Betreuung und Begleitung. Betroffene Familien sollen dadurch Abstand vom Alltag bekommen, das Erlebte verarbeiten und wieder Kraft und Zuversicht tanken.

Wir begleiten die Familien auf einem Stück ihres Weges. Dabei widmen wir unsere Aufmerksamkeit dem Menschen in seiner Gesamtheit und fokussieren uns nicht nur auf den Verlust oder die Krankheit. Unser Ziel ist es die Familien darin zu bestärken „mit der Veränderung leben zu lernen“. Vor allem die familiäre Atmosphäre, in der jede Emotion Platz hat und alles sein darf und natürlich die Burg mit ihrer bezaubernden Umgebung wirken erholsam auf jedes Familienmitglied.

Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich für das unermüdliche Engagement unserer Kinderburgbotschafterinnen.


Fotocredit: RKNÖ/M.Hechenberger





socialshareprivacy info icon