23.11.2010 14:19

Rotes Kreuz Brunn/Gebirge: Jugend zeigt ihr Können

Große Aufregung am Nationalfeiertag in Brunn/Gebirge: Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen, eine Auto steht in Vollbrand… Zum Glück alles nur ein gestelltes Szenario. Die Jugendgruppe des Roten Kreuzes Brunn/Gebirge zeigte gemeinsam mit der Feuerwehrjugend, was im Notfall zu tun ist. Da machte so manch Erwachsener große Augen.

Rotes Kreuz Brunn/Gebirge: Jugend zeigt ihr Können

„Unsere Jugendgruppe gibt es jetzt seit einem dreiviertel Jahr“, erklärt Gabriele Müller, Rotes Kreuz Brunn/Gebirge. „Es ist großartig zu sehen, mit wie viel Begeisterung diese jungen Menschen aktiv sind und ganz genau wissen, was zu tun ist.“ Am Nationalfeiertag zeigte die Rotkreuz-Jugendgruppe gemeinsam mit der Feuerwehrjugend, was bei einem Unfall zu tun ist. Alarmiert von einem „Passanten“, rückte erst die Feuerwehr aus und löschte das brennende Auto. Parallel dazu wurde bereits die Rettung alarmiert und innerhalb kürzester Zeit waren sie vor Ort: die Rotkreuz-Jugendlichen legten sofort selbst Hand an.

 

Fünf Verletzte wurden gemeinsam mit der Feuerwehr geborgen und sofort versorgt. Halskrausen wurden fachgerecht angelegt, Verletzungen erstversorgt und betreut. Die perfekt geschminkten „Verletzten“ sorgten dafür, dass das Szenario auch möglichst realitätsnah wirkte. „Die Übung ist toll gelaufen“, meint Müller. „Und so mancher Erwachsener unter den Zusehern war wirklich erstaunt über das Können der Kids.“ Bei der Jugendgruppe des Roten Kreuzes Brunn/Gebirge sind Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 18 Jahren herzlich willkommen.

socialshareprivacy info icon