schloss kl

 

Die Zeitspende in Form der freiwilligen Mitarbeit ist die wichtigste Spende an das Rote Kreuz. Der Innenarchitekt stellt im Flüchtlingslager Trinkwasser her. Die Hausfrau hilft pflegebedürftigen Menschen. Der Hauptschuldirektor fährt als Sanitäter im Rettungswagen. Die Lehrerin im Katastrophenfall den Lkw. Der Supermarkt-Leiter fliegt im Notarzt-Hubschrauber mit, und die ORF-Mitarbeiterin organisiert Blutabnahmen in Firmen, Schulen und Gemeinden.

 

Menschen mit seltsamen Hobbys? Sie alle sind freiwillige Rotkreuz-Helfer. Über 46.000 freiwillige Rotkreuz-MitarbeiterInnen sind beim Österreichischen Roten Kreuz tätig. Menschen, denen es nicht egal ist, wenn andere in Not sind. Frauen und Männer, die einen Teil ihrer Freizeit der Mitmenschlichkeit widmen - als Sanitäter, Rotkreuz-Schwester, Delegierter oder Katastrophenhelfer im In- und Ausland, als Erste-Hilfe-Ausbilder, im Blutspendedienst oder im Jugendrotkreuz.

 

Auch sind über 2.700 Zivildienstleistende beim Österreichischen Roten Kreuz tätig. Damit bieten wir jährlich tausenden jungen Männern die Möglichkeit, sich im Rahmen einer humanitären Organisation sozial zu engagieren.

 

Schließlich arbeiten über 4.800 hauptberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Rote Kreuz.

Werden auch Sie freiwilliges oder unterstützendes Mitglied des Roten Kreuzes.

socialshareprivacy info icon