Was ist Krisenintervention?

Die Krisenintervention im Österreichischen Roten Kreuz übernimmt die Betreuung von Menschen nach traumatischen Ereignissen wie z.B.: plötzliche lebensgefährliche Erkrankung oder Verletzung eines Angehörigen, Tod eines Angehörigen, Verlust der Lebensgrundlage, etwa durch Naturkatastrophen oder ähnlichem. 

Stellt der Notarzt zum Beispiel den Tod eines Patienten fest, dann kann auf Wunsch des Angehörigen das Kriseninterventionsteam gerufen werden. Aber auch das Überbringen von Todesnachrichten an Angehörigen gehört zu den Aufgaben eines Kriseninterventions-Teams.

Die Aufgabe besteht nun darin, das zeitliche Fenster zwischen dem Ende des Rettungsdiensteinsatzes und dem Greifen des sozialen Netzes zu schließen, den/die Angehörigen zu stabilisieren und bei organisatorischen Maßnahmen zu unterstützen.

Den Betreuten entstehen keine Kosten.

Kriseninterventionsteam Gmünd

27 Kriseninterventionen im abgelaufenen Jahr

Fast sprunghaft ist der Anzahl der Einsätze unseres Kriseninterventionsteams im Jahr 2018 angestiegen - nach 8 Einsätzen im Jahr 2017 waren es im Vorjahr nicht weniger als 27 Einsätze.

Nach dem Motto "Wir kommen, wenn das Notarztteam geht", haben die sieben Mitarbeiter*innen insgesamt 49 Personen nach tragischen Ereignissen wie dem plötzlichen Tod eines Angehörigen betreut.

Die Krisenintervention des Roten Kreuzes betreut betroffene Menschen nach potentiell traumatischen Ereignissen in der Akutphase. Gemäß unserer Grundsätze bieten wir diese Betreuung allen Betroffenen an, ganz gleich ob sind Angehörige, Freunde,  Bekannte, Augenzeuge, Unfallverursache, etc. sind.

Das Ziel der Betreuung besteht einerseits in der Überbrückung der Zeit, bis das soziale Netz greift, andererseits geben unsere Mitarbeiter*innen den Betroffenen Nähe, Halt, Struktur, Organisation und Beratung um eine psychische Stabilisierung möglichst rasch wieder zu erlangen.


Sollten Sie Interesse an einer Mitarbeit in diesem psychosozialen Bereich haben, so sind wir über jede/n neue Mitarbeiter/in erfreut! Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf!
Für eine derartige Mitarbeit ist die Rettungssanitäter-Ausbildung NICHT notwendig!

socialshareprivacy info icon