06.07.2018 12:59

Rotkreuz-Landesjugendlager 2018

„Miteinander leben“: Knapp 400 Kinder und Jugendliche in Pöggstall erwartet

Rotkreuz-Landesjugendlager 2018

„Miteinander leben“ – unter diesem Motto steht das diesjährige Landesjugendlager des Roten Kreuzes Niederösterreich, das von 11. bis 15. Juli stattfindet. 387 Kinder und Jugendliche sowie 172 Betreuer/innen werden in Pöggstall ihre Zeltstadt errichten und dort fünf Tage lang bei Spielen und Workshops eine ereignisreiche und spannende Zeit erleben – mit dem eigenen henri.fm Lagerradio ist für Stimmung gesorgt. „Das Jugendlager ist ein Ort, wo Kinder neben Action, Spiele und Spaß auch wichtige Grundlagen in Erste Hilfe vorzeigen und aktiv miterleben was Teamgeist und Zivilcourage bedeutet“, erklärt Präsident Josef Schmoll, Rotes Kreuz Niederösterreich. „Heuer, im Jahr der Jugend, freuen wir uns ganz besonders über viele engagierte Kids, die am Lager mit dabei sein werden.“

Landesjugendreferentin Anna Neuninger und Daniela Koller, Landesjugendservice, treffen bereits die letzten Vorkehrungen für das Landesjugendlager bevor es kommenden Mittwoch losgeht. „Wir sind bereits im Endspurt was unsere Lagervorbereitungen betrifft und können uns dank vieler engagierter Helferinnen und Helfer jetzt schon auf die erlebnisreichen Tage freuen. Und vor allem auch darauf, den Kindern und Jugendliche eine schöne Zeit zu bereiten“, erzählen Neuninger und Koller.  Das Motto „miteinander leben“ wird die Kids das ganze Camp über begleiten: „Jeder und Jede von uns trägt einen wesentlichen Teil zum gesellschaftlichen Miteinander bei. Wir alle haben Talente. Wenn wir sie gemeinsam sinnvoll und auf eine menschliche Art und Weise einsetzen, können wir die Welt zu der machen, die wir gerne hätten.“ Sind sich die Campleiterinnen einig.

Am ersten Abend wird das Lager feierlich durch Präsidenten Schmoll und Bezirksstellenleiter und Vizepräsident Leopold Rötzer eröffnet, auch Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig hat ihr Kommen bereits angekündigt. „Uns ist besonders wichtig, dass die Kinder Spaß haben. Wenn sie dann auch noch die Möglichkeit haben auf kreative und altersgerechte Art und Weise auf verschiedenste Themen des Roten Kreuzes aufmerksam zu werden, dann ist das ein Gewinn für uns alle“, meint Rötzer.

Bereits zum zweiten Mal wird es während des gesamten Lagers ein eigenes Lagerradio geben: unter henri.fm oder 88.0 wird laufend berichtet und für Musik und Stimmung gesorgt. Natürlich kann das henri.fm Lagerradio auch online verfolgt werden. Eine eigene Lagerzeitung informiert täglich über News und Highlights aus dem Lagerleben.

Am Programm des Jugendlagers stehen neben einer Rätselrallye durch den Ort und spannenden Kreativ-Workshops, auch ein Kinoabend und eine Lagerdisco, bei der auch am letzten Abend noch einmal ordentlich gefeiert wird. Im Zuge der Workshops sind der Kreativität der Kids keine Grenzen gesetzt und sie können sich auf der Künstlerstraße am Lagergelände bei Mal- und Bastelstationen verwirklichen. Anhand von Teambewerben und Sozialworkshops lernen die Kinder mehr über Teamgeist und soziales Bewusstsein und können sich so verschiedensten Herausforderungen stellen. Übernachtet wird in einer eigens für das Jugendlager errichteten Zeltstadt und natürlich wird auch für Verköstigung durch die eigene Feldküche gesorgt.

Außerdem wird schon eifrig auf den Erste-Hilfe- und den HELFI-Landesjugendbewerb hin gefiebert. 84 Startgruppen haben fleißig trainiert um nun endlich ihr Können in Erste Hilfe unter Beweis zu stellen. Beim Bewerb gilt es mehrere Stationen zu meistern, bei denen abwechselnd theoretisches und praktisches Wissen gefragt sind, aber auch Spiele und Spaß am Programm stehen. Neben Einzelstationen gibt es heuer auch erstmals einen Teambewerb, bei dem die Talente jedes Teammitglieds so eingesetzt werden, dass das gemeinsame Ziel so schnell und effizient wie möglich erreicht werden kann.





RÜCKFRAGEHINWEIS:
Mag. Sonja Kellner, Andreas Zenker, MSc., MBA
Österreichisches Rotes Kreuz, Landesverband Niederösterreich
Presse & Marketing
M: +43/664/84 99 476 | M: +43/664/244 32 42
Pressehotline: 059 144 50050
E: presse(at)n.roteskreuz.at
W: www.roteskreuz.at/noe 



socialshareprivacy info icon