16.09.2016 14:24

Tageszentrum in Melk eröffnet

Lebensfreue und Lebensqualität stehen im Mittelpunkt des neu eröffneten Bleib Aktiv Tageszentrums in Melk.

Rotkreuzführung bei der Eröffnung des Tageszentrums mit Bürgermeister Thomas Widrich

Frank Sebastian, Hoffmann Herbert, Kuhn Willi, Draxler Klaudia, Bgm. Widrich Thomas

 

„Wir wollen vor allem Seniorinnen und Senioren ansprechen, die ihr Leben aktiv und selbstbestimmt gestalten wollen“, erklärt Willi Kuhn, Leiter des Roten Kreuzes Melk. „Mit unseren Angeboten wollen wir die Lebensfreude und Lebensqualität fördern, stärken und bei Bedarf auch Hilfestellungen bei der Aktivierung geben.“ Bei der feierlichen Eröffnung fanden sich unter den Festgästen Bürgermeister Thomas Widrich ein. Ermöglicht wurde das Projekt Bleib Aktiv Zentrum dank der intensiven Zusammenarbeit mit Alpenland, die im Rahmen der Eröffnung durch Obmann DI Norbert Steiner vertreten wurde.

 

Das Bleib Aktiv Tageszentrum ist ab 6. September immer Dienstags von 9 bis 17 Uhr geöffnet und bietet ein umfangreiches Angebot für SeniorInnen mit den Schwerpunkten Physiotherapie, Ergotherapie und Beratungsgespräche über Pflege und Betreuung. „Dabei ist wichtig, dass im Vorfeld Termine vereinbart werden, damit wir auch die entsprechende Leistung erbringen können und keine unnötigen Wartezeiten entstehen“, meint Kuhn.

 

Für den Start des Tageszentrums bietet das Rote Kreuz bis Ende Dezember 2016 Schnupptertage zu 50 Prozent des normalen Tagespreises von € 56,–. Das Angebot inkludiert die Betreuung durch qualifizierte Rotkreuz-MitarbeiterInnen, einen Kreativvormittag, Aktivnachmittag sowie drei Mahlzeiten

 

Aktivierungsprogramm und Beratung

Mit dem Aktivierungsangebot wird die Möglichkeit geboten, sich in einer netten und angenehmen Atmosphäre mit Gleichgesinnten auszutauschen. Durch entsprechende Aktivitäten zur Gesundheitsförderung und Prävention wird sowohl das seelische als auch das physische Wohlbefinden begünstigt und Hilfe zur Selbsthilfe geboten. Seniorentreffs, Bewegungsgruppen wie z.B. „Bewegung zum Wohlfühlen“ oder „Flotte Sohle“, aber auch kreative Aktivitäten wie Stricken und Basteln sowie Gedächtnistrainings stehen hier auf dem vielfältigen Programm.

Ein spezielles Angebot stellt die Gesundheitsbildung in Form regelmäßiger Informationsabende und Vorträge zu gesundheitsrelevanten Themen dar. Zusätzlich können im Rahmen des Beratungsangebotes Informationen zu Themen wie Pflege und Betreuung eingeholt werden.

ANSPRECHPARTNER

Klaudia Draxler, akad. Pflegemanagerin

Tel.: 059144/62012

E-Mail: klaudia.draxler(at)n.roteskreuz.at

socialshareprivacy info icon