Notarztdienst

Notarzteinsatzfahrzeug Melk

Am 20. Juli 1986 in Betrieb genommen, absolviert der Notarztwagen bzw. das Notarzteinsatzfahrzeug in Melk rund 1.200 Einsätze jährlich.

Die Mindestbesatzung des Notarztwagens bestand aus 2 Notfallsanitätern und einem Notarzt. Der Fahrer muss zusätzlich eine Ausbildung als Sanitätseinsatzfahrer und einen verkehrspsychologischen Eignungstest absolvieren.

 

Initiiert vom Land Niederösterreich wurde am 4. Juli 2016 auf ein Notarzteinsatzfahrzeug umgestellt. Dieses ist besetzt mit einem Notfallsanitäter (als Fahrer) und einem Notarzt.

 

Seit 1. Jänner 2017 wird der Notarztstützpunkt je zur Hälfte gemeinsam mit dem Samariterbund betrieben.

 

Bezirksstellenverantwortlicher für NEF: Gerhard GURTNER

 

 

socialshareprivacy info icon