22.05.2020 23:15

Fabian hatte es eilig: Hausgeburt in Mistelbach

Binnen weniger Wochen gab es einen weiteren besondere Einsatz für die Mistelbacher Rettungskräfte.

Fabian hatte es eilig: Hausgeburt in Mistelbach
Die glücklichen Eltern Julia Mokesch und Alexander Prukl genießen die gemeinsame Zeit mit ihrem kleinen Fabian.
Die sichtlich stolze Mannschaft des Rettungstransportwagens, bestehend aus Corina Krexner, Manuel Rasner und Sebastian Stark (v.l.n.r.).

Am 9. Mai wurde der Mistelbacher Rettungstransportwagen morgens zu einer drohenden Geburt im Ortsgebiet gerufen.

Um keine wertvolle Zeit zu verlieren und die werdende Mutter Julia bis zum Eintreffen der Rettungskräfte bestmöglich erstzuversorgen, wurde parallel der Lebensgefährte von der Rettungsleitstelle 144 Notruf Niederösterreich angeleitet.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte kehrten die Wehen in kurzen Abständen wieder und der Blasensprung stand unmittelbar bevor. Es wurde daher nicht gezögert und das Notarzteinsatzfahrzeug umgehend nachalarmiert, welches einige Minuten später eintraf.

Das Team des Roten Kreuzes Mistelbach traf alle Vorbereitungen für die bevorstehende Geburt. Nach einer kurzen Untersuchung durch den Notarzt ging es schnell. Gegen 08:20 Uhr erblickte der kleine Fabian nach einer komplikationsfreien Geburt das Licht der Welt.
Der stolze Neo-Vater Alexander durfte die Nabelschnur in den eigenen vier Wänden unter ärztlicher Anleitung durchtrennen und konnte seiner erschöpften, aber sichtlich strahlenden Lebensgefährtin das Neugeborene überreichen.

Mutter und Kind sind wohlauf und wurden nach kurzer Untersuchung in das nahegelegenen Landesklinikum Mistelbach transportiert, wo die weitere medizinische Versorgung und Überwachung durchgeführt wurde.

Das Notarztteam Dr. Christoph Buchinger und Notfallsanitäter Michael Höllerer, sowie das Rettungsteam bestehend aus Corina Krexner, Manuel Rasner und Sebastian Stark, gratulierten den frischgebackenen Eltern.

Für das Team des Rettungstransportwagens war dieses die erste Geburt, welche dazu noch unter besonderen Umständen stattgefunden hat.
Nichts desto trotz haben Sie entsprechend ihrer Ausbildung gehandelt und erlebten so gemeinsam mit der Notarztmannschaft einen unvergesslichen Einsatz.

Aufgrund der aktuellen Situation konnte bis Redaktionsschluss kein gemeinsames Foto der Mannschaft mit der glücklichen Familie gemacht werden.
Dieses wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt und bei dieser Gelegenheit auch ein kleines Geschenk übergeben.

 

 


Fotos: zur Nutzung für Medienzwecke freigegeben

Copyright: Foto 01 - Familie Mokesch & Prukl; Foto 02 - RK Mistelbach

  • Die glücklichen Eltern Julia Mokesch und Alexander Prukl genießen die gemeinsame Zeit mit ihrem kleinen Fabian.
  • Die sichtlich stolze Mannschaft des Rettungstransportwagens, bestehend aus Corina Krexner, Manuel Rasner und Sebastian Stark (v.l.n.r.).

 

socialshareprivacy info icon