Willkommen im Fuhrpark der Bezirksstelle Purkersdorf-Gablitz

Unsere Garage

Auf dieser Seite finden Sie sämtliche Informationen zu unserem Fuhrpark. 

 

Derzeit besteht unser Fuhrpark aus:

  • 2 Behelfskrankentransportwagen (BKTW)
  • 3 Sanitätseinsatzwagen (SEW)
  • 3 Rettungswagen (RTW)
  • 1 Notarzteinsatzfahrzeug (NEF)
  • 1 Lastwagen für den Katastrophenhilfsdienst
  • 1 Sondereinheitenfahrzeug des Katastrophenhilfsdienst
  • 1 Anhänger der Beleuchtungseinheit
  • 1 Mehrzweckanhänger

 

Um mehr über die einzelnen Fahrzeuge zu erfahren, klicken Sie auf die jeweilige Kategorie unterhalb!

Notarzteinsatzfahrzeug

Purkersdorf ist einer der 32 Notarztwagenstützpunkte Niederösterreichs. Kommt es zu einem Notfallgeschehen, bei dem eine ärztliche Versorgung am Notfallort oder eine Transportbegleitung durch einen Arzt erforderlich ist, wird sofort das Notarzteinsatzmittel (NAW / NEF) mit der schnellsten Eintreffzeit entsandt.

 

Ein Notarzteinsatzfahrzeug, kurz NEF, ist mit einem speziell ausgebildeten Notarzt und einem Notfallsanitäter besetzt, wovon mindestens einer die Ausbildung zum sicheren Einsatzfahrer absolviert haben muss. Der Unterschied zu einem Notarztwagen (NAW) liegt darin, dass mit einem NEF kein Patiententransport durchgeführt werden kann. Es kommt daher meistens gemeinsam mit einem Rettungswagen (RTW) zum Einsatz, an den es den Patienten nach der ärztlichen präklinischen Versorgung übergibt. Benötigt ein Notfallpatient auch während des Transports ärztliche Versorgung, besteht für den Arzt die Möglichkeit auf den RTW umzusteigen. Dieses System bietet weit aus mehr Flexibilität und sorgt dafür, dass das Notarztmittel schneller wieder Einsatzbereit ist.

 

Interessieren Sie sich für die Aufgaben, die Alamierung und das Einsatzgebiet des NEF Purkersdorfs, dann lesen Sie hier nach.

 

Sie wollen mehr über das Fahrzeug wissen? Klicken Sie auf das Bild!

 

 

NEF Purkersdorf 66/099

Rettungswagen

Rettungswagen (RTW) werden für akute medizinische Notfalleinsätze verwendet.

Kommt es zu einem Notfallgeschehen, zählen schnelle und kompetente Versorgung vor Ort, sowie ein möglichst schonender und rascher Transport ins nächstgelegene geeignete Krankenhaus. Dafür kommen Rettungswagen zum Einsatz.

 

Die Mannschaft eines RTWs besteht aus zwei oder drei Rettungs- oder Notfallsanitätern, wovon mindestens einer ein geprüfter Einsatzfahrer sein muss.

 

Die Ausstattung unserer Fahrzeuge liegt weit über den Mindestanforderungen, um in jeder Situation die beste mögliche Versorgung bieten zu können. So führt zum Beispiel jedes Notfallrettungsmittel ein EKG und eine Vielzahl an Medikamenten mit.

 

Suchen Sie mehr Informationen zum Rettungsdienst dann lesen Sie hier nach!

 

Sie wollen mehr über die Fahrzeuge wissen? Klicken Sie auf die Bilder!

 

 

66003
66002

Sanitätseinsatzwagen

Der Sanitätseinsatzwagen, auch SEW genannt (vormals Krankentransportwagen bzw. KTW), ist ein Transportfahrzeug für den nicht akuten Transport eines liegenden oder sitzenden Patienten. Die Mindestbesetzung besteht aus einem Rettungssanitäter und einem Fahrer, welcher ebenfalls zum Rettungssanitäter ausgebildet ist. Auf diese Weise kann eine qualifizierte Betreuung während des gesamten Transportes gewährleistet werden.

 

Sanitätseinsatzwagen werden üblicherweise nicht für Rettungseinsätze herangezogen. Sie können aber, falls kein anderes Rettungsmittel verfügbar  ist, auch zu einem Notfallort entsandt werden.

Häufige Krankentransportarten sind der Transport in ein Krankenhaus oder zu einem Facharzt, Ambulanzfahrten wie zum Beispiel Dialysen, sowie anfällige Heimtransporte von einer Behandlungsstätte zurück nach Hause.

 

Um einen Krankentransport anzumelden, sind wir rund um die Uhr, sieben Tage die Woche, unter der Nummer 14 8 44 (ohne Vorwahl) für Sie erreichbar!

 

Mehr Informationen über Krankentransporte finden Sie hier.

 

Sie wollen mehr über die Fahrzeuge wissen? Klicken Sie auf die Bilder!

 

 

66010
66011
66012

Behelfskrankentransportwagen

Behelfskrankentransportwagen (BKTW) sind vom Innenraum einem gewöhnlichen PKW sehr ähnlich. 

 

Sie werden verwendet, um gehfähige Kranke oder leicht verletzte Patienten zu transportieren. Die Mindestbesetzung ist ein ausgebildeter Rettungssanitäter, der auch der Fahrer des Fahrzeuges ist. Er bietet dem Patienten Unterstützung am Weg zum Fahrzeug und kann diesen während der Fahrt qualifiziert betreuen.


BKTW werden auch für Versorgungseinsätze wie Blut- oder Mannschaftstransporte verwendet, weshalb sie mit Blaulicht und Folgetonhorn ausgestattet sind.

 

Um einen Krankentransport anzumelden, sind wir rund um die Uhr, sieben Tage die Woche, unter der Nummer 14 8 44 (ohne Vorwahl) für Sie erreichbar!

 

Mehr Informationen über Krankentransporte finden Sie hier.

 

Sie wollen mehr über die Fahrzeuge wissen? Klicken Sie auf die Bilder!

 

 

66020
66021

Katastrophenhilfsdienst

Genauere Informationen über die Katastrophenhilfe des Roten Kreuzes finden Sie hier.

 

Für den Katastrophenhilfsdienst verfügt unser Fuhrpark über:

  • Lastwagen 3-66/901
  • Sondereinheitenfahrzeug Katastrophenhilfsdienst 3-66/902
  • Anhänger B2-Beleuchtungseinheit
  • Mehrzweckanhänger

 

Sie wollen mehr über die Fahrzeuge wissen? Klicken Sie auf die Bilder!

 

 

66901
66902
B2 Haenger
Mehrzweck haenger

Unser Kfz-Team

Das Team:

 

• Johannes Schida (Sachbearbeiter für Kraftfahrzeuge) 

• Andreas Lang (Stellvertreter)

• Bernhard Potakowskyj

 

 

Alle Mitglieder sind ehrenamtliche Mitarbeiter des Roten Kreuz Purkersdorf-Gablitz.

 

Kontakt: Mail oder Kontaktformular

 

Viele Aufgaben sind bereichsübergreifend und daher dankt das Kfz-Team allen involvierten Mitarbeitern! Besonderer Dank gilt in diesem Zusammenhang:

 

• Stefan Galbavy (Organisationsleiter)

• Markus Ulreich (Fachbereichsleiter Rettungsdienst)

• Christoph Stieber (Sachbearbeiter Notarzteinsatzfahrzeug)

• Florian Eineder (Sachbearbeiter Medizinprodukte)

• Andreas Fischer (Sachbearbeiter Hygiene)

Stellplätze

Unsere Garage verfügt über neun Stellplätze. Jeder Stellplatz bietet einen Stromanschluss für das Fahrzeug, sodass alle Geräte für jeden Einsatz voll geladen zur Verfügung stehen.

 

Zusätzlich haben wir seit Oktober 2013 ein Carport. Es bietet uns zwei weitere witterungsgeschütze Parkplätze.

 

Desweiteren stehen unseren Mitarbeitern sechs überdachte und zwei nicht überdachte Parkplätze zur Verfügung

 

Für Patienten gibt es zwei Parkplätze direkt neben dem Haupteingang.

 

Unsere Außenstellen in Pressbaum und Mauerbach bieten uns ebenfalls mehrere Gargenplätze, die hauptsächlich für Sonderfahrzeuge, Anhänger und als Materiallager zur Katastrophenvorsorge genutzt werden.

Carport
© OERK \ Purkersdorf
Unsere Garage
© OERK \ Purkersdorf

Waschplatz

In unserer Garage befindet sich ein Waschplatz. Dieser ist mit einer modernen Dosieranlage für Außen- und Innenreinigung, sowie Scheibenwaschflüssigkeit ausgestattet. Diese wurde selbst entwickelt und ist in ihrer Ausführung einzigartig. Die dadurch erzielten optimalen Mischverhältnisse haben zu einer drastischen Reduktion unsereres Reinigungsmittelverbrauchs geführt. Dies bringt nicht nur einen finanziellen Vorteil mit sich, sondern hilft auch die Umwelt zu schonen.

 

Unsere Fahrzeuge werden täglich gereinigt und je nach Bedarf mehrmals täglich desinfiziert. Dazu kommt eine wöchentliche Grundreinigung.

Dosieranlage
© OERK \ Purkersdorf

Weitere Ausstattung

  • Gut ausgestatteter Werkzeugkasten
  • Ersatzteillager inklusive eigenem Lampenkasten
  • Kompressor
  • Sauerstoffflaschen-Lager (Außenbereich)
  • Extrahiergerät zur hygienischen Reinigung von Polstermöbeln
socialshareprivacy info icon