21.09.2018 08:20

„Betreutes Reisen“ – Fahrt in das Burgenland

Die dritte GSD-Tagesfahrt im heurigen Jahr im Rahmen des „Betreuten Reisens“ führte am 6. September 2018 in das Burgenland, das östlichste Bundesland Österreichs. 29 Klienten/innen und sieben Betreuer/innen des GSD-Teams inklusive eines Sanitäters fuhren mit einem Komfortbus der Firma Schneider nach Podersdorf am See.

„Betreutes Reisen“ – Fahrt in das Burgenland

Das erste Highlight dieses Ausflugs war sicherlich eine Bootsfahrt am größten See Österreichs. Die Route führte zum Naturschutzgebiet "Hölle" und entlang des Schilfgürtels zurück nach Podersdorf. An Bord konnte man das Spätsommerwetter richtig genießen und nachdem Seeluft bekanntlich hungrig macht, war die Einkehr im Gasthof Frank in Mönchhof sehr willkommen.

 

Nach sehr zügiger und professioneller Abwicklung des schmackhaften Mittagessens ging es weiter in das nahe gelegene Dorfmuseum. Dort war es möglich, auf eigene Faust in vergangene Zeiten einzutauchen und man war wirklich von den vielen authentischen Gebäuden und Einrichtungen der ehemaligen Geschäfte und Betriebe fasziniert. Bei vielen Teilnehmern wurden sicherlich viele Erinnerungen an frühere Zeiten wach gerufen und so hatten die Betreuer/innen auch diesmal das Gefühl, einen gelungenen Ausflug angeboten zu haben.

 

Ein kleiner Ausblick auf die nächsten GSD - Aktivitäten an der Rot Kreuz Bezirksstelle Retz:

  • Seniorentreff am 18. Oktober 2018 um 15:00 Uhr
  • Nächster Ausflug im Rahmen des "Betreuten Reisens": 29. November 2018 Fahrt ins Waldviertel - Besuch der Waldviertler Kerzenmanufakutur Koch in Gföhl und der Lebkuchen- und Knusperhäuserausstellung in der Orangerie des Prälatengartens des Stiftes Zwettl )

 

Für Anfragen/Anmeldungen: Tel.: 059144/57444 bzw. gsd.re(at)n.roteskreuz.at

socialshareprivacy info icon