Krankentransport

Im Gegensatz zum Rettungsdienst, der bei akuten Notfällen über die Rufnummer 144 alarmiert wird, haben die meisten Krankentransporte nichts mit Blaulicht und Folgetonhorn zu tun. Sie sind Fahrten für Menschen, die medizinischer Betreuung bedürfen und aufgrund Ihres Zustandes einer qualifizierten Begleitung bedürfen - zum Beispiel, weil sie nur liegend transportiert werden können, oder nicht selbst zum Auto gehen können.

 

Als Krankentransport gelten alle Fahrten zu einer Behandlung wie z.B. physikalische Therapie, Nachbehandlung, Kontrolluntersuchung, Chemo- & Strahlentherapie, Dialyse und zu einer stationären Aufnahme in ein Krankenhaus.

 

Wie melde ich einen Krankentransport an?

Telefonische Gesundheitsberatung

Unter der Nummer 1450 (ohne Vorwahl aus allen Netzen) erhalten Sie telefonisch Empfehlungen, was Sie am besten tun können, wenn Ihnen Ihre Gesundheit oder die Ihrer Lieben plötzlich Sorgen bereitet. Hier wird Ihnen schnell und unbürokratisch geholfen. So wird die telefonische Gesundheitsberatung zu Ihrem persönlichen Wegweiser durch das Gesundheitssystem und führt Sie dorthin, wo Sie im Moment die beste Betreuung erhalten. Wird am Telefon ein Notfall erkannt, wird natürlich weiterhin sofort das Rote Kreuz und bei Bedarf ein Notarzt verständigt.

Unverändert bleiben die Rufnummern 144 für Not- und Unfälle, sowie 14844 für alle planbaren Krankentransporte.

socialshareprivacy info icon