14.01.2013 18:10

2012 - ein arbeitsreiches Jahr für die Retter aus Zistersdorf

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rot Kreuz Bezirksstelle Zistersdorf können wieder auf ein arbeitsreiches Jahr zurückblicken. Wie die aktuellen Zahlen bestätigen, wurde auch im Jahr 2012 intensiv für die Bevölkerung im Sanitätssprengel Zistersdorf gearbeitet.

2012 - ein arbeitsreiches Jahr für die Retter aus Zistersdorf

Dank des Einsatzes der 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden rund 16.290 Patienten betreut und dabei rund 570.500 Kilometer für die Mitbürger zurückgelegt.

 

Nicht nur im Rettungs- und Krankentransport waren die Zistersdorfer Rotkreuzler tätig, sondern auch im Gesundheits- und Sozialdienst. Mit einer Vielzahl von Rufhilfegeräten, den Lebensrettern am Handgelenk, und elektrischen Pflegebetten konnte der Bevölkerung rasch und unbürokratisch geholfen werden.

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kriseninterventionsteams Zistersdorf wurden zu 16 Einsätzen gerufen, um den Angehörigen bei traumatischen Ereignissen, wie z.B. Tod eines Angehörigen, professionell zur Seite zu stehen.

 

Weiters konnten mehr als 200 Personen im Rahmen von Erste Hilfe Kursen die richtige und rasche Durchführung der lebensrettenden Sofortmaßnahmen vermittelt werden.

 

Die Bezirksstellenleitung möchte sich auch bei den vielen großzügigen Spendern bedanken, die das Rote Kreuz Zistersdorf zum Teil schon jahrelang finanziell unterstützen.

Dank ihrer Hilfe ist es möglich, diese Leistungen der Bevölkerung anzubieten.

Weiters dürfen wir uns bei den Sprengelgemeinden für die gute, kooperative Zusammenarbeit bedanken, so Bezirksstellenleiter Ing. Peter Markovics

socialshareprivacy info icon