23.07.2013 13:14

Perfekte Rettungskette – erfolgreiche Reanimation

Einer perfekt funktionierenden Rettungskette verdankt Helene Hoffmann ihr Leben!

Perfekte Rettungskette – erfolgreiche Reanimation

Durch das couragierte Eingreifen Ihrer Enkelkinder und der perfekt funktionierenden rettungsdienstlichen Versorgung durch die Sanitäter Erwin Walleczek und den Zivildiener Philip Bohner gelang es das Herz von Frau Hoffmann wieder in Gang zu bringen.

 

Der Notarzt, der kurze Zeit später kam, konnte schließlich die Versorgung fortsetzen und die Patientin ins Krankenhaus Mistelbach bringen. Frau Hoffmann konnte nach einigen Tagen ohne Folgeschäden das Spital verlassen.

 

„Dieser Einsatz zeigt, wie eine funktionierende Rettungskette Leben retten kann: Je früher lebensrettende Maßnahmen durch Ersthelfer gesetzt werden – also je rascher mit der Herzdruckmassage begonnen wird und ein Defibrillator zum Einsatz kommt - desto besser stehen die Chancen nach einem plötzlichen Herztod“, sagt Walter Bach, Ausbildungsleiter des Roten Kreuzes in Zistersdorf. „Bei Notfällen wie einem plötzlichen Herzstillstand zählt jede Sekunde, denn die Überlebenswahrscheinlichkeit nimmt pro Minute um zehn Prozent ab. Schon durch wenige Handgriffe können Zeugen von lebensbedrohlichen Zwischenfällen effizient Hilfe leisten und so die Überlebenswahrscheinlichkeit von durchschnittlich fünf Prozent auf bis zu über 70 Prozent erhöhen.“

 

Besuchen Sie einen Erste Hilfe Kurs und werden auch Sie Teil einer perfekten Rettungskette!

Infos unter 02532/2400 oder info@rk-zistersdorf.at

socialshareprivacy info icon