18.01.2017 14:23

Die ersten Minuten zählen…

„Das Einzige, was man in der Ersten Hilfe falsch machen kann, ist nichts zu tun“, sagt Rotkreuz-Lehrbeauftragter Benjamin Fessl. „Aber nur wenige Österreicher beherrschen die einfachen Handgriffe, die ihn zum Lebensretter machen können.“ Dabei ist Erste Hilfe alles andere als schwierig.

Die ersten Minuten zählen…
vlnr. Meriam Slama BEd, Behindertenbetreuerin Anita Emminger, Dipl.Päd. SOL Petra Hocker, LBA Benjamin Fessl, Dipl. - Päd. Sonderschuldirektorin Judith Mosthammer, Verena Bachl BEd und Yvonne Stur BEd

So haben sich die Lehrerinnen der allgemeinen Sonderschule Zistersdorf zusammengetan, um die wichtigen Kenntnisse im Rahmen eines Kindernotfallkurses zu lernen und zu üben.

 

Benjamin Fessl, Lehrbeauftrager der Rot Kreuz Bezirksstelle Zistersdorf, erklärte den interessierten Teilnehmerinnen neben den Erste Hilfe Maßnahmen bei Kindernotfällen auch die Funktionen und den Umgang mit dem Defibrillator und den richtigen Einsatz des lebensrettenden Gerätes im Rahmen der Wiederbelebung.

 

Infos zu den nächsten Erste Hilfe Kursen unter 059 144-54 613, oder benjamin.fessl(at)n.roteskreuz.at

socialshareprivacy info icon