Grundsätzlich ist die Rotkreuz-Hilfseinheit Kommunikation im Lager der Rotkreuz-Hilfseinheiten Niederösterreichs in Mödling untergebracht, dort lagert auch das erweiterte Fernmelde-Equipment sowie das benötigte Material zum Errichten von Kommunikationsnetzwerken.

 

Dies wird je nach Bedarf mit einem Fahrzeug des Katastrophenhilfsdienstes an den Einsatzort gebracht.

50 | 901 - DIE "MOBILE LEITSTELLE"

LARDISiert

Das Basismaterial für den Fernmeldedienst und die Führungsunterstützung ist in einem Sonderfahrzeug, der Mobilen Leistelle (MLS), untergebracht. Dies ermöglicht ein schnelles und flexibles verbringen des Materials an den Einsatzort.

 

Aus einsatztaktischen Gründen ist dieses Fahrzeug an der Bezirksstelle Schwechat stationiert.

 

2018 wurde das Fahrzeug von elw-tec, Spezial-Distribution für Kommunikation und Technik der abel & käufl Mobilfunkhandels GmbH, auf den neuesten Stand der Technik gebracht: Mittels des Systems LARDIS werden nun Funk und Telefonie zentral über Headset und Touch-Monitor gesteuert. Außerdem gewähren eine fahrzeugeigene Satellitenschüssel und eine erneuerte Antennenanlage eine klare Verbindung.

Mobile Leitstelle - Fahrzeugdaten

FAHRZEUGTYP: VW Crafter, langer Radstand

BAUJAHR: 2012,  KW: 120

 

AUFBAUER: DLOUHY GmbH

FERNMELDETECHNISCHE AUSSTATTUNG: elw-tec

 

LÄNGE   7,10 m

BREITE  1,98 m

HÖHE    2,95 m

                                   GESAMTGEWICHT 3.435,00 kg

Innenräume

Mobile Leitstelle - Innenraum vorne

Im vorderen Bereich befindet sich ein Arbeitsraum mit drei voll ausgestatteten Arbeitsplätzen.

 

Im hinteren Bereich des Fahrzeugs steht ein Besprechungsraum zu Verfügung.

Dieser verfügt über einen großen Bildschirm zur Lagedarstellung und bietet die Möglichkeit, zwei weitere Arbeitsplätze zu schaffen.

AUSRÜSTUNG

Funk-Ausstattung

  • 2m-Band-Sprechfunkanlage
  • 4m-Band-Sprechfunkanlage
  • 2m-Band-Handsprechfunkgeräte
  • TETRA-Sprechfunkanlage
  • TETRA-Handsprechfunkgeräte
  • Flugfunk-Sprechfunkanlage
  • diverse Funkantennen

IT-Ausstattung

  • zwei vollausgestattete Arbeitsplätze im Fahrzeug (PC, Bildschirm)
  • zwei mobile Arbeitsplätze (Notebook)
  • Multifunktionsdrucker mit Kopier- und Scanfunktion
  • Internet via LTE- und als Backup Satelliten-Anbindung
  • Antennenanlage für LTE und W-LAN
  • W-LAN-Richtfunkanlage
  • Equipment zum Herstellen eines lokalen, kabelgebundenen Netzwerks
  • DECT-Anlage mit 4 Endgeräten

Fernmelde-ausstattung

  • Telefonanlage mit Anbindung an das Telefonnetz über GSM-Gateway
  • Anschlussmöglichkeit an das ISDN-Telefonnetz (Grundnetz)

sonstige Ausstattung

  • Außen-Lautsprecheranlage
  • Bis zu 6m hoher, pneumatisch betriebener Funkmast
  • Dynawatt-Anlage 5 kVA (Stromerzeugung mittels Fahrzeugmotor)
socialshareprivacy info icon