24.01.2017 22:00

Alarmierung zur Personensuche

24. Jänner 2017 - Mann verirrt sich im Wald

Alarmierung zur Personensuche
Symbolfoto: RKNOE/Anna Zehetner

Bereits zwei Tage nach dem Einsatz in Neunkirchen folgte die nächste Alarmierung: Am 24. Jänner 2017 um 13:30 Uhr wählte eine Person, die sich im Wald rund um Purkersdorf verirrte, den Notruf 144.

 

Gerade im Winter ist es aber besonders wichtig, die Suche nach vermissten Personen so rasch wie möglich zu starten. Denn wenn die Körpertemperatur unter 36 Grad fällt, besteht bereits akute Unterkühlungsgefahr.

 

„Das schnelle Finden von Personen kann entscheidend sein“, erklärt Chefärztin und Vizepräsidentin Dr. Elfriede Wilfinger, Rotes Kreuz Niederösterreich. „Eine Unterkühlung und Erfrierungen früh genug und richtig zu behandeln hat großen Einfluss auf den weiteren Verlauf.“

 

Zahlreiche Hundeführer und Helfer aus ganz Niederösterreich machten sich augenblicklich auf den Weg zum Einsatzort. Glücklicherweise konnte kurz darauf Entwarnung gegeben werden - die Person wurde durch einen Förster aufgegriffen

 

Sie sind da, wenn Menschen vermisst werden: die Suchhunde-Teams des Roten Kreuzes Niederösterreich. Gerade im Winter ist es aber besonders wichtig, die Suche nach vermissten Personen so rasch wie möglich zu starten. Denn wenn die Körpertemperatur unter 36 Grad fällt, besteht bereits akute Unterkühlungsgefahr.

socialshareprivacy info icon