02.07.2018 14:49

Erfolgreiche Reanimation am Anninger

Am Sonntag, 01.07.2018 brach ein Mountainbiker im Bereich der Krausten Linde/Anninger zusammen. Durch eine perfekte Rettungskette, den gut eingewiesenen Rettungskräften und den schnell verfügbaren Defibrillator überlebte der Mann und konnte via ÖAMTC-Rettungshubschrauber zur weiteren Versorgung in das Krankenhaus Wiener Neustadt geflogen werden.

Erfolgreiche Reanimation am Anninger
Erfolgreiche Reanimation am Anninger

Am Sonntag, 01.07.2018 vormittags hat es einen Rettungseinsatz am Anninger auf einer Forststrasse
Richtung „Krauste Linde“ gegeben.
Ein 61jähriger Mountainbiker ist während der Fahrt zusammengebrochen und reglos am Boden liegen
geblieben.
Dieser Zusammenbruch wurde durch den Rotkreuz-Sanitäter Florian Matzinger, welcher privat
ebenfalls auf dieser Strecke Mountainbiken war beobachtet.
Er konnte unverzüglich die Lebensfunktionen kontrollieren, einen Notruf absetzen und mit den
erforderlichen Wiederbelebungsmaßnahmen beginnen, da der Patient einen Atem-Kreislaufstillstand
erlitten hatte.
Florian Matzinger wurde durch zwei ebenfalls zufällig hinzukommenden Ärzte unterstützt.
Durch weitere Passanten wurde vom Schutzhaus Krauste Linde ein dort platzierter Laiendefibrillator
an den Ort des Geschehens gebracht.
Der Pächter bzw. Besitzer des Schutzhauses hat das alarmierte Rettungsfahrzeug und das
Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) im Bereich der Prießnitzgasse erwartet und vorbildlich zum Einsatzort
gelotst.
Beim Eintreffen des Notarztes am Einsatzort war der Patient bereits wieder ansprechbar und stabil.
Der ebenfalls alarmierte Notarzthubschrauber Christophorus 3 brachte den Patienten in das
Landesklinikum Wiener Neustadt.


Beteiligte Einsatzkräfte:
1 Rettungsfahrzeug , Rotes Kreuz Mödling
1 Notarzteinsatzfahrzeug
Polizei Mödling
Bergrettung Wienerwald Süd

 

Fotocredit: ÖRK/RK Mödling

socialshareprivacy info icon