02.08.2018 08:50

Neues System für bezirksweite Rotkreuz-Einsatzleiter

Rotes Kreuz führt bezirksweites System zum Management von Einsätzen mit besonderen Anforderungen ein. Bereits im ersten Monat konnten schon 15 Einsätze abgewickelt werden.

Neues System für bezirksweite Rotkreuz-Einsatzleiter
Bezirkskommandant Harald Fischer und Chef des Stabes Ing. Michael Kirschka

Mit 01.07.2018, 00:00 Uhr wurde im Bezirk Bruck/Leitha der Bezirkseinsatzleiter in den Dienst gestellt. Der Bezirk Bruck/Leitha wird somit einer der ersten Bezirke in Niederösterreich sein, welcher nach den zwei Testbezirken Amstetten und St. Pölten, dieses System in der finalen Version einführt.

 

Ziel des Bezirkseinsatzleiter-Systems ist die Schaffung eines bezirks- und in weiterer Folge niederösterreichweit einheitlichen Systems, welches eine Rotkreuz-Führungskraft bei Einsätzen die einer solchen bedarf, zu garantieren.

 

Führungskraft für Sonderlagen

Zukünftig werden die Bezirkseinsatzleiter die Kollegen der Rettungswägen unter anderem bei Einsätzen, bei denen von mehreren Patienten auszugehen ist, Beistellungen für Feuerwehr oder der Polizei sowie bei Einsätzen in Tunnel- und Gleisanlagen unterstützen. Sie fungieren außerdem als erster Ansprechpartner vor Ort für Einsatzleiter anderer Organisationen, sowie der eigenen Mitarbeiter.

 

Ein weiterer positiver Aspekt des neuen Systems, wird die schnelle qualifizierte Lagemeldung an die Rettungsleitstelle bei potentiell größeren Ereignissen sein, um so, schnell weitere Kräfte nachbeordern zu können bzw. diese zu stornieren falls sie nicht benötigt werden.

 

Das Team der Bezirkseinsatzleiter besteht sowohl aus ehrenamtlichen als auch hauptberuflichen Führungskräften der Rotkreuz-Bezirksstellen Bruck/Leitha, Hainburg und Schwechat. Diese haben sowohl langjährige Führungserfahrung im Roten Kreuz und sind auch entsprechend ausgebildet.

 

„Wir hoffen, dass das neue System den ein oder anderen Einsatz vereinfacht und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit diesem bezirksstellenübergreifenden Team", so Harald Fischer, Bezirkskommandant.

 

 

Bruck/Leitha, 30.Juli 2018

RÜCKFRAGEHINWEIS:

Florian Schodritz, MSc S5 Bezirksstab Bruck/Leitha

Österreichisches Rotes Kreuz, Landesverband NÖ

Bezirksstelle Bruck/Leitha

T: +43/59 144-53000| M: +43/664/88 53 53 69

E: presse.bl@n.roteskreuz.at

socialshareprivacy info icon