24.10.2018 11:00

180 Euro hat die Rotes Kreuz Jugendgruppe Neunkirchen für die Suchhundestaffel bei ihrer "Seifnkistncharity" gesammelt !!! Wir sagen DANKE!!!

Am vergangenen Wochenende übergaben die Jugendlichen der Suchhundestaffel Neunkirchen den Scheck. Überwältigt nahm Staffelkommandant Jochen Hirschegger die Spende entgegen:" Es ist einfach toll zu sehen, mit welchem Engagement sich die Kids eingesetzt haben und diese Veranstaltung zu unseren Gunsten organisiert haben. Vielen Dank!"

180 Euro hat die Rotes Kreuz Jugendgruppe Neunkirchen für die Suchhundestaffel bei ihrer "Seifnkistncharity" gesammelt !!! Wir sagen DANKE!!!

Als Dankeschön wurde die Jugendgruppe von der Hundestaffel zu einem Suchhunde-Erlebnisnachmittag eingeladen. Jugendreporter Benjamin Staufer berichtet:

"Am vergangenen Samstag, den 13.10.2018, war die Rotkreuzjugend Neunkirchen bei der Suchhundestaffel Neunkirchen zu Besuch. Wir wurden eingeladen, um ein Suchhundetraining hautnah miterleben zu können. Uns wurden Abläufe, wie z.B. bei einer Trümmersuche gezeigt, uns wurden aber auch Übungen in der Unterordnung, wie zum Beispiel das Überqueren einer liegenden Leiter gezeigt.

Jochen Hirschegger, Leiter der Suchhundestaffel Neunkirchen, erklärte uns zu Beginn grundlegende Dinge, wie z. B. Abläufe des Trainings, Einsatzgebiet, Dauer der Ausbildung, usw. Nach der theoretischen Einführung wurde uns auch schon gezeigt, was die Neunkirchner Suchhunde können. Eine tolle Show wurde uns vorgeführt. Nach der Vorführung durften uns die Hunde auch schon ihr Spezialgebiet präsentieren. Alle Kinder bzw. Jugendliche durften sich dann an verschiedenen Positionen verstecken und suchen lassen. Zum Schluss gab es noch eine kleine Fotosession, nach welcher wir der Suchhundestaffel Neunkirchen, einen Scheck im Wert von 180€ übergaben, die wir zwei Wochen zuvor bei unserem Charity-Event "Seifnkistncharity" gesammelt hatten. Abschließend wurden wir mit leckeren Frankfurtern verköstigt und waren dazu eingeladen, die Suchhunde zu streicheln und den Hundeführern bzw. Hundeführerinnen Fragen zu stellen.

Abschließend möchte ich noch loswerden, dass es uns unglaublich gut gefallen hat und dass wir froh sind zu wissen, dass es Suchhunde gibt, die uns oder andere Menschen im Ernstfall suchen und uns so das Leben retten können."

 

Text: RKNÖ/Benjamin Staufer

Fotos: RKNÖ/Rotkreuz-Jugend Neunkirchen

socialshareprivacy info icon