Preisverleihung Henri. Der Freiwilligenpreis 2018

Der jüngste Preisträger der diesjährigen Verleihung von „Henri. Der Freiwilligenpreis“ ist 12 Jahre alt – die älteste engagierte Pensionistin ist mit 94 Jahren noch sehr aktiv und wurde dafür ausgezeichnet.

Am Dienstagabend, den 2. Oktober 2018 wurde „Henri. Der Freiwilligenpreis“ zum zweiten Mal in Niederösterreich für besonderes Engagement in insgesamt neun Kategorien vergeben. Damit wollen das Rote Kreuz Niederösterreich und der Club Niederösterreich soziales Engagement in den Vordergrund stellen. Die Preisträger/innen wurden in einem Festakt geehrt – insgesamt konnten sich die Organisatoren über 125 Einreichungen freuen.

Bei der feierlichen Überreichung der eigens kreierten Statuetten konnten sich die Gastgeber beim Festakt in der Landesfeuerwehrschule in Tulln über zahlreiche Gäste freuen: Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner nahm ebenso teil wie Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, Weihbischof  Anton Leichtfried, Bezirkshauptmann Andreas Riemer, Landespolizeidirektor Konrad Kogler, Brigadier Martin  Jawurek, Österreichisches Bundesheer, Präsident Michael Landau, Caritas, Präsidentin Friederike Pospischil, Lebenshilfe, Präsidentin LAbg. Michaela Hinterholzer, Hilfswerk, Präsident Erwin Hameseder, Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, Generaldirektor Hubert Schultes, Niederösterreichische Versicherung, Direktor Walter Mayr, NÖ Wohnbaugruppe, Christof Kastner, Kastner Gruppe und viele weitere Ehren- und Festgäste.

Hier geht es zum News-Bericht und allen Gewinnerinnen und Gewinnern!

Fotocredit: RK NÖ/A.Zehetner, RKNÖ/ N. Tattyrek

socialshareprivacy info icon