Die Entstehung

1. Dienst in Eggelsberg
Aufnahme des Dienstbetriebs 1997

Im Jahr 1997 wurde zur besseren und flächendeckenden Versorgung des Einsatzgebietes in und um Eggelsberg probeweise eine Außenstelle der Ortsstelle Riedersbach eingerichtet, wofür die Gemeinde Eggelsberg eine damals leer stehende Wohnung in der Hauptschule, sowie eine Fertigteilgarage zur Verfügung stellte.

Der 24-Stunden Dienstbetrieb in dieser Außenstelle wurde am 1. November 1997 aufgenommen.

Der neue Standort für ein Einsatzfahrzeug hat sich innerhalb kürzester Zeit bestens bewährt, sodass dieser Dank der großzügigen Unterstützung der Gemeinde Eggelsberg ein fixer Stützpunkt im Bezirk Braunau wurde.

Die weitere Entwicklung bis heute

Auf Initiative der Gemeinde Eggelsberg unter Bürgermeister Christian Kager wurde das leerstehende Gebäude der ehemaligen Käserei Hirschuber erworben wobei die Planung für ein neue Einsatzzentrum rasch in Angriff genommen wurden. Bereits im Jahr 2000 starteten die Bauarbeiten für den ersten Bauabschnitt.

Der Umbau des erworbenen Gebäudes ging zügig voran, somit konnten die neuen Räumlichkeiten im Juli 2001 zusammen mit der Polizei bezogen werden.

In einem weiteren Bauabschnitt wurde noch die Zeugstätte der Freiwilligen Feuerwehr errichtet.

Am 11. April 2003 fand die offizielle Eröffnung des Einsatzzentrums durch den Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Bürgermeister Christian Kager im Rahmen eines feierlichen Festaktes statt.

Moderne, ansprechende und unseren Anforderungen entsprechende Räumlichkeiten sind nun eine ausgezeichnete Ausgangsbasis für die Bewältigung unserer Aufgaben.

 

Dienststelle Eggelsberg
socialshareprivacy info icon