Wie kommt man zu einer Einkaufskarte? 

Über Antrag kann bei Vorlage einer Haushaltbestätigung und der Einkommensnachweise aller im Haushalt lebenden Personen die Einkaufskarte beantragt werden.

Anträge auf Ausstellung einer Einkaufskarte können bei den 3 Rotkreuz-Stellen in Hartkirchen, Eferding und Wilhering bezogen werden. Es sind auch den Gemeinden, der Sozialberatung und der Bezirkshauptmannschaft Eferding Anträge für die Ausgabe zur Verfügung gestellt worden.

Die ausgefüllten Anträge sind mit der Haushaltsbestätigung (erhältlich bei der Gemeinde) und den Einkommensnachweisen (Originale) an das Rote Kreuz in Eferding, Vor dem Linzer Tor 10, zu senden bzw. dort abzugeben. Bei der Sozialberatung und der BH Eferding können die Anträge auch abgegeben werden. 

Ab 01.01.2011 wird auch von der Sozialhilfeabteilung der Bezirkshauptmannschaft Eferding im Zuge anderer Anträge bei denen das Einkommen nachzuweisen ist, bei gleichzeitiger Beantragung einer Einkaufskarte, die Richtigkeit der Einkommensangaben von der Bezirksauptmannschaft am Antrag bestätigt und es müssen die Einkommensnachweise nicht mehr extra beim Roten Kreuz vorgelegt werden. 

Nach erfolgter Prüfung wird der Antragsteller informiert und kann dann seine Einkaufskarte jeweils am nächsten Donnerstag-Einkaufstag direkt im Rotkreuz-Markt in Empfang nehmen und auch gleich einkaufen.

Es können auch bis zu zwei Personen als Verfügungsberechtigte namhaft gemacht werden, die für den Antragsteller den Einkauf übernehmen können. 

Zum Einkauf ist neben der Einkaufskarte immer ein amtlicher Lichtbildausweis mitzubringen, damit sichergestellt werden kann, dass wirklich der Antragsteller bzw. Einkaufsberechtigte vergünstigt einkaufen. Ohne Ausweis und ohne Einkaufskarte wird es ausnahmslos keine Einkaufsmöglichkeit geben, da wir den Spendern der Waren gegenüber im Wort sind, nur an armutsgefährdete Personen die gespendeten Waren abzugeben. 

Wer erhält eine Einkaufskarte? 

Ab 01.07.2019 gelten neue Einkommensgrenzen:
Alleinstehenden Personen mit einem Netto-Einkommen bis € 1.000,00.
Ehepaare mit einem Netto-Einkommen bis € 1.500,00.
Für jede unterhaltspflichtige Person, die im Haushalt lebt, erhöht sich der Richtsatz um € 250,00. 

socialshareprivacy info icon