21.05.2019 17:01

Rotes Kreuz Eferding klont Mitarbeiter

Um der rückläufigen Ehrenamtlichkeit entgegenzuwirken, klont das Rote Kreuz Eferding zukünftig seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und schlägt damit einen neuen außergewöhnlichen Weg zur Freiwilligengewinnung im Bezirk Eferding ein. So sollen 60 geklonte Rot-Kreuz-Mitarbeiter in den kommenden Monaten im gesamten Bezirk auf die altbewährte Kampagne „Wir haben die passende Jacke“ aufmerksam machen.

Rotes Kreuz Eferding klont Mitarbeiter

Im Bezirk Eferding sind nicht weniger als 850 Menschen ehrenamtlich beim Roten Kreuz in den unterschiedlichsten Sparten, vom Rotkreuz-Markt, Generationen-Cafe, dem Hospiz, dem Besuchsdienst über den Rettungsdienst und der Jugend bis hin zur Katastrophenhilfe tätig.

 

„Die Aufgabengebiete des Roten Kreuzes werden immer umfangreicher. Die Zahl der Zivildienst leistenden jungen Männer wird immer weniger. Wir blicken hier auf eine besorgniserregende Entwicklung hin! Die Mitmenschen wollen sich immer weniger binden, betätigen sich vielfältig auch in vielen anderen Vereinen und Institutionen. Allein im Bezirk Eferding fehlen beispielsweise für das kommende Jahr nicht weniger als fünf Zivildiener, um den Rettungsdienst entsprechend unterstützend aufrecht zu erhalten.“, sagt der designierte Bezirksgeschäftsleiter Philipp Wiatschka.

 

Aktive Rot-Kreuz-Mitarbeiter werden geklont

Um diesem Trend positiv entgegenzuwirken, wurde die bereits bestens etablierte Kampagne „Wir haben die passende Jacke“ mit aktiven Rot-Kreuz-Mitarbeitern aus dem Bezirk besetzt. „Wir haben uns dazu entschieden, unsere aktiven Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Form von lebensgroßen Werbefiguren in den Fokus zu stellen. Diese tragen bereits die passende Jacke und werden in den kommenden Monaten intensiv auf die Leistungen des Roten Kreuzes im Bezirk aufmerksam machen und den Part der aktiven Mitarbeiterwerbung übernehmen.“, freut sich Bezirksstellenleiterin Mag. Michaela Schwinghammer-Hausleithner auf die neuen „Mitarbeiter“, die gezielt das Recruiting übernehmen werden und weiter: „Natürlich hoffen wir, dass wir damit viele weitere Mitmenschen gewinnen können, sich zukünftig aktiv beim Roten Kreuz zu engagieren.“

 

„Unser Leistungsportfolio bietet allen Interessierten spannende Möglichkeiten, sich positiv in Österreichs größter Hilfsorganisation einzubringen. Das Rote Kreuz ermöglicht dabei auch die entsprechenden Rahmenbedienungen, von der speziellen Ausbildung bis hin zum aktiven Einsatz!“, so Schwinghammer.

 

5400 Einkäufe im Rotkreuz-Markt und eine halbe Million Kilometer zurückgelegt

Ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen werden in allen 16 Leistungsbereichen, beginnend beim Hospiz, dem Kriseninterventionsteam, dem Blutspendewesen, Essen auf Rädern bis hin zum Rettungs- und Krankentransport, benötigt. Allein im Bezirk Eferding leisten mehr als 850 ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen nicht weniger als 110.000 ehrenamtliche Stunden, legen mit zehn Rettungsfahrzeugen über eine halbe Million Kilometer jährlich zurück und wickeln 5.400 Einkäufe im Rotkreuz-Markt für armutsgefährdete Menschen ab. Interessierte können sich jederzeit im Rot-Kreuz-Bezirksbüro Eferding melden.

 

Fotos: Rotes Kreuz Eferding

socialshareprivacy info icon