05.05.2017 02:29

Ausfahrten-Rekord im Jahr 2016

Zahlreiche Ehrungen und Beförderungen bei der Ortsstellen-Versammlung

Ausfahrten-Rekord im Jahr 2016

Am Freitag, 21. April, ließ das Rote Kreuz Kirchdorf bei der Ortsstellen-Hauptversammlung das Berichtsjahr 2016 Revue passieren. Von einem ruhigeren Jahr nach dem ereignisreichen 2015, inklusive wochenlangem Einsatz im Flüchtlings-Transitlager in Wels, kann nur bedingt die Rede sein, resümierte Ortsstellenleiter Michael Kronberger - was Dienstführer Thomas Windhager in seinem alljährlichen Vortrag mit Zahlen belegte:


Allein der Hausärztliche Notdienst, der sein erstes volles Kalenderjahr hinter sich hat, kommt pro Monat auf bis zu 205 Ausfahrten in den Nächten und an Wochenenden und Feiertagen. Etwas ruhiger war es in den Sommermonaten. Aber auch die Gesamt-Ausfahrten im Rettungsdienst sind 2016 auf ein Allzeithoch gestiegen: 10.946 mal waren die Einsatzfahrzeuge der Ortsstelle Kirchdorf unterwegs, ein Zuwachs von 4,53 Prozent im Vergleich zu 2015. Besonders im Nachtdienst ist die Zahl der Einsätze gestiegen: Nach 941 Ausfahrten im vorangegangenen Jahr waren es 2016 mit 1.114 deutlich mehr.


Darüber hinaus wurden bei der Ortsstellen-Versammlung, die auch von zahlreichen Ehrengästen der Gemeinden unseres Einsatzgebietes, sowie von befreundeten Einsatzorganisationen besucht wurde, viele Mitarbeiter des Roten Kreuzes Kirchdorf an der Krems befördert, sowie mit einem Verdienstabzeichen in Bronze oder Silber ausgezeichnet.

 

Foto: Rotes Kreuz Kirchdorf an der Krems/Ploberger

socialshareprivacy info icon