02.10.2009 17:31

5 JAHRE MOBILES HOSPIZ DES ROTEN KREUZES IM BEZIRK PERG

Theaterstück: „OSKAR UND DIE DAME IN ROSA“

Zu diesem Anlass findet das Theaterstück

am 2. Oktober 2009 um 19:30 im Stadttheater in Grein statt.

Das Team des Mobilen Hospizes des Roten Kreuzes lädt die Bevölkerung zu diesem Einpersonen-Schauspiel mit Christine Reitmeier nach dem Buch von Eric-Emmanuel Schmitt ein.
In diesem Stück werden die Themen „lebensbedrohliche Erkrankung, Sterben, Tod“ in sehr einfühlsamer, berührender Weise und mit viel Humor den Menschen näher gebracht.

Die Handlung:
Oskar ist zehn, aber er weiß, dass er sterben wird. "Eierkopf" nennen ihn die anderen Kinder im Krankenhaus. Doch das ist nur ein Spitzname und tut nicht weiter weh. Schlimmer ist, dass der Arzt und seine Eltern Angst haben, darüber zu reden, dass weder Chemotherapie noch Knochenmarktransplantation sein Leben retten können. Nur die "Dame in rosa" hat den Mut, mit ihm über seine Fragen nachzudenken. Sie gehört zu den Frauen in rosa Kitteln, die sich in der Klinik ehrenamtlich um schwerkranke Kinder kümmern. Sie, die Oskar Mama Rosa nennt, rät ihm, dem lieben Gott jeden Tag in einem Brief zu schreiben, was ihn bewegt. Oskar, der nicht einmal an den Weihnachtsmann glaubt, findet die Idee nicht wirklich prima. Mama Rosa bringt ihn dazu, sich jeden Tag wie zehn Jahre vorzustellen. Auf diese Weise durchlebt Oskar ein ganzes Menschenleben: erste Liebe, Eifersucht, Midlifecrisis und das Alter, bis er mit 110 Jahren zu müde ist, um noch älter zu werden.

Anschließend findet der Festakt - 5 JAHRE MOBILES HOSPIZ PERG - statt.
Für kulinarische Köstlichkeiten sorgen die Mitarbeiter des Roten Kreuzes Grein.
Eintritt: 10 €

Karten sind in der Bezirksstelle des Roten Kreuzes in Perg zu den Bürozeiten (Mo-Do 8:00 bis 17:00, Fr 8:00-13:00) oder telefonisch unter 07262/54444-10 oder an der Abendkasse erhältlich.

socialshareprivacy info icon