24.01.2011 11:43

Rotes Kreuz Perg beim Ball der Oberösterreicher in Wien

Rotes Kreuz setzt mit witziger Einlage besonderen Akzent

Rotes Kreuz Perg beim Ball der Oberösterreicher in Wien

Das Rote Kreuz hat seine Spuren hinterlassen am Ball der Oberösterreicher in Wien. Am 22. Jänner reiste die Bezirksstelle Perg mit insgesamt 80 MitarbeiterInnen ins Vienna Austria Center, um einen besonderen Akzent für die Wichtigkeit der „Ersten Hilfe“ am Ball der Oberösterreicher zu setzen.

30 MitarbeiterInnen marschierten zu Marschklängen in den bereits prall gefüllten Hauptsaal des Austria Centers ein und hatten dabei keinen alltäglichen Tanzpartner. Mit einer Wiederbelebungspuppe, die nach einem kurzen Walzer plötzlich zu Boden fiel und mit einem Herzstillstand liegen blieb, zogen die MitarbeiterInnen ein. Nach dem Notruf war es völlig selbstverständlich, dass hier nur die sofortige Wiederbelebung helfen konnte. Zu den Klängen von „Staying alive“ von den Bee Gees und unter den strengen Taktvorgaben des herbeigerufenen Notarztes begann die größte Gruppenreanimation in der Rot-Kreuz Geschichte.

Ein Salatbesteck wurde noch schnell zum Defi umfunktioniert und – wie durch ein Wunder - alle Tanzpartner wurden ins Leben zurückgeholt. So konnten alle glücklich und zufrieden zu den Klängen von Opus „Live is life“ ausmarschieren.

Eine witzig prägnante Einlage, die auf das so wichtige Thema „Erste Hilfe“ auch auf einer Ballveranstaltung passend hinweisen kann. 

 

Von Ball zu Ball

 

Selbstverständlich wird diese Einlage auch beim Rot-Kreuz Ball am 29. Jänner 2011 in der Turnhalle in Perg zu sehen sein. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und die RK-Mitarbeiter sind heuer einmal mehr im Ballfieber.

 

VIDEO auf youtube von der Rotkreuz-Einlage

socialshareprivacy info icon