19.09.2016 22:54

Facettenreicher Erste-Hilfe-Herbst im Roten Kreuz

Passiert ein schwerer Unfall oder ereilt einen ein lebensbedrohlicher Zustand, ist rasche Hilfe wichtig. Ersthelfer und professionelle Hilfskräfte müssen Hand in Hand zusammenarbeiten, um das Leben des Patienten zu retten.

Facettenreicher Erste-Hilfe-Herbst im Roten Kreuz
RK-Bezirksstellenleiter Werner Kreisl, Gregor Krichbaumer, Josef Bruckner, Raiffeisenbank Perg GL Klaus Drabek (v. l.)
RK-Bezirksstellenleiter Werner Kreisl, Maria Steinkellner, Andreas Kastner, Patrick Nenning, Raiffeisenbank Perg GL Klaus Drabek
Herr Wimhofer dankt seinen Rettern
Die Pressekonferenz zum Thema Erste Hilfe.

Bei Karl Wimhofer, der im Frühjahr einen schweren Herzinfarkt erlitten hatte, funktionierte diese sogenannte Rettungskette perfekt. Bei der Pressenkonferenz erzählte der Perger in berührenden Worten seine Geschichte und traf die Retter vom Roten Kreuz, Gregor Krichbaumer und Josef Bruckner. „Ich verdanke euch mein Leben und möchte hier von Herzen danke sagen. Ihr habt sehr gute Arbeit geleistet“, so Karl Wimhofer an seine Lebensretter.
Ebenfalls anwesend war Andreas Kastner, der im Juli seine Schwiegermutter, die bei ihm am Bauernhof zu Besuch war, reanimierte. „Meine Frau hat nach dem Kollaps ihrer Mutter sofort die 144 angerufen und ist mit der Leitstelle verbunden geblieben; ich war im Hof und wurde von meinen Söhnen, die dabei waren, laut zur Hilfe gerufen; spätesten eine Minute nach ihrem Infarkt war ich drinnen und habe mit der Mund-zu-Mund-Beatmung und der Herzdruckmassage angefangen“, erzählt er, „parallel dazu war ich mit der Leitstelle telefonisch verbunden und hab Anweisungen bekommen – das hat sehr geholfen“, so der Landwirt aus Naarn. Das Sanitäterteam Maria Steinkellner und Patrick Nenning waren nach einigen Minuten zur Stelle und übernahmen die Reanimation bis sie an den kurz darauf eintreffenden Notarzt übergeben konnten.
Fazit: Eine lückenlose Rettungskette mit engagierten Ersthelfern ist das Um und Auf der Lebensrettung. Darum ist beherztes und gekonntes Vorgehen so wichtig. Bei einem Erste-Hilfe-Kurs holen Sie sich das nötige Wissen und das Selbstvertrauen, im Notfall zupacken zu können.

• Erste-Hilfe-Kursstart am 27. September im ganzen Bezirk
An allen Rettungsdienst-Ortsstellen des Roten Kreuzes laufen 16-Stunden-Kurse an, die von unserem Kooperationspartner Raiffeisenbank Perg mitermöglicht werden. mehr...

Anmeldung zum Kurs: pe-kurse(at)o.roteskreuz.at

 

 

socialshareprivacy info icon