06.07.2018 14:14

Humanitäre Werte in der Lehrlingsausbildung

Seit drei Jahren können Lehrlinge ergänzend zu ihrer fachlichen Ausbildung mithilfe des Roten Kreuzes humanitäre Werte erleben und schrittweise lernen, soziale Verant-wortung einzugehen. Seit heuer nimmt auch die Krückl BaugesmbH & Co KG aus Perg an diesem attraktiven Programm teil.

Humanitäre Werte in der Lehrlingsausbildung

Es besteht aus einem zweitägigen Outdoor-Erste-Hilfe-Kurs, einem Werte-Camp im Rotkreuz-Erlebnishaus Litz am Attersee und einem Sozialerlebnistag in einer Einrichtung des Roten Kreuzes wie z. B. im Rettungsdienst, in einem Sozialmarkt, in einem Seniorentageszentrum oder bei Essen auf Rädern. Ziel ist – neben der Stärkung des Teamgefüges – die Auseinandersetzung mit den eigenen Werten und dem eigenen Handeln. Die jungen Menschen sollen dazu angeregt werden, soziale Verantwortung zu übernehmen und sich in die Gesellschaft einzubringen.

„Wir wollen unseren derzeit 25 Lehrlingen nicht nur eine fachliche Ausbildung, sondern auch eine umfassende Persönlichkeitsbildung ermöglichen“, bringt Eva Wimbauer, Assistentin der Krückl-Geschäftsführung, die Motivation der Baufirma auf den Punkt. Erst kürzlich konnten sich die jungen Leute im Rahmen dieser Kooperation am Betriebsgelände in einer Übungssituation als kompetente Ersthelfer beweisen und damit beeindrucken. Christian Geirhofer vom Roten Kreuz: „Mit unserem modular gestalteten Werte-Programm vermitteln wir nicht nur Kenntnisse in Erster Hilfe, sondern ermöglichen auch eine intensive Beschäftigung mit eigenen Haltungen – was für Menschen an der Schwelle zum Erwachsenenleben Wert-voll ist und ihnen sichtlich auch Spaß macht.“

socialshareprivacy info icon