03.04.2019 08:03

20 Jahre Rotkreuz Ortsstelle Machland

Eine „Essen auf Rädern“ - Erfolgsgeschichte: Am Sonntag, 24. März 2019, feierte die Ortsstelle Machland (Baumgartenberg) - bestehend aus den Gemeinden Baumgartenberg, Arbing, Mitterkirchen, Saxen und Klam - ihr 20-jähriges Jubiläum. Gebührend dem Anlass wurde ein tolles Fest mit Messe und Festakt begangen.

20 Jahre Rotkreuz Ortsstelle Machland

Die Musikkapelle Baumgartenberg geleitete den Festzug zur Kirche. Ein eigens auf das Thema abgestimmter Gottesdienst, zelebriert von der Wortgottesdienstleiterin Doris Kurus, stimmte auf das Thema ein. Umrahmt wurde die Messe von der Musikkapelle, dem Kirchenchor und Rot-Kreuz-Mitarbeitern. Beim anschließenden Festakt im Marktstadl konnten Ortsstellenleiter Karl Gusenbauer und dessen Stellvertreterin Dr. Eveline Kerbler zahlreiche Rot-Kreuz-Gäste aus dem Bezirk, Bürgermeister der Ortsstelle sowie zahlreiche Vertreter aus Polizei, Feuerwehr und Gemeinden begrüßen.

In ihrem Referat hoben die Ortsstellenvertreter die Bedeutung des Essens für Menschen, die selbst nicht mehr in der Lage sind, ein solches zuzubereiten, hervor. "Getreu dem Motto - Aus Liebe zum Menschen - bringen 60 freiwillige Rot-Kreuz-Mitarbeiter tagtäglich, 365-mal im Jahr, warmes Essen zu ca. 50 Klienten in den fünf Gemeinden“, so die beiden Funktionäre. Darüber hinaus leisten die Essensbringer auch viel soziales Engagement. Für viele sind sie die so notwendige Ansprechperson in einem oft sehr einsamen Leben. 

Insgesamt wurden in den 20 Jahren über 245.000 Mahlzeiten zugestellt - dies entspricht einer durchgehenden Tischtafel von über 85 Kilometer Länge. Zubereitet wurden die Mahlzeiten - bestehend aus Suppe, Hauptspeise und Nachspeise - vom Beginn im Jahre 1998 bis 2016 in der Klosterküche, dann im SENIORium Baumgartenberg. 

Gedankt wurde vor allem den Initiatorinnen, Hildegard Hinterberger und Juliane Prinz, sowie vielen freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die jahrzehntelang unentgeltlich ihren Dienst zum Wohle der Mitmenschen leisteten. 

Bezirksstellenleiter Ing. Mag. Werner Kreisl würdigte die vielen Dienste des Roten Kreuzes, dankte allen freiwilligen Helfern und lobte den tollen Einsatz der vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Rote Kreuz hilft in sehr vielen Belangen. Ein gemeinsames Mittagessen rundete die schöne Feier ab. „Es war ein gelungenes Fest“, waren sich die Besucher und Veranstalter nach der persönlichen und würdigen Feier einig.

socialshareprivacy info icon