19.04.2019 17:40

Lebenscafé für Trauernde

Seit rund 15 Jahren gibt es im Bezirk Perg das Mobile Hospiz des Roten Kreuzes. Einfühlsam kümmern sich profund ausgebildete Mitarbeiterinnen um Menschen mit schwerer Krankheit und deren Angehörige. Neben der klassischen Einzelbetreuung bietet das Hospiz-Team ab sofort auch einmal im Monat einen Gruppentreff für Trauernde an.

Lebenscafé für Trauernde

Der Tod eines geliebten Menschen verändert das ganze Leben. Jeder Trauernde erlebt diesen Schmerz als einzigartig – und doch gibt es viele Gemeinsamkeiten. Das Rote Kreuz schafft für Betroffene nun regelmäßig die Möglichkeit, ihre Gefühle und Gedanken mit anderen unter Anleitung ausgebildeter Trauerbegleiterinnen zu teilen: in behutsamen Gesprächen können sie sich mit Menschen austauschen, die ihr Schicksal teilen, mit ihnen zusammen die Erinnerung pflegen, Trost und Kraft im Augenblick finden. Auch gemeinsame Rituale gehören zum Lebenscafé. „Das gegenseitige Vertrauen zu spüren ist sehr schön, die ehrlich geteilten Momente sind bewegend und wohltuend“, so eine Mitarbeiterin darüber.

„Trauer ist eine Brücke der Liebe, die in der Erinnerung zu etwas Kostbarem und Ewigem wird“, heißt es in einem Gedicht. Im Lebenscafé für Trauernde kann man gemeinsam an diesen Brücken bauen.

 

 

Lebenscafé für Trauernde

Jeden 1. Freitag im Monat, 15 Uhr
Rotes Kreuz, Bezirksstelle Perg
Dirnbergerstr. 15, 4320 Perg
Kontakt: 07262/54444-28

socialshareprivacy info icon