26.05.2018 09:55

175 neue Rotkreuz-Mitarbeiter

Der größte soziale Dienstleister im Bezirk Perg lebt von seinen Freiwilligen: Sie sind das starke Rückgrat einer Organisation, die sich einem Motto verschrieben hat: „Aus Liebe zum Menschen“.

175 neue Rotkreuz-Mitarbeiter
50 Jahre beim Roten Kreuz
Das Kulinarische Team Grein

Zu den Klängen einer Fanfare marschierten die „Neuen“ im mit über 250 Besuchern gefüllten Donausaal nach vorne, um sich per Handschlag zu den Werten und Pflichten des Roten Kreuzes zu bekennen und damit offiziell den Dienst anzutreten. „Die 175 neuen stellen genau ein Zehntel der insgesamt 1.753 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dar – daran sieht man unsere Nachwuchsdynamik und auch die Attraktivität, die das Rote Kreuz für Menschen, die etwas geben wollen, besitzt“, so Bezirksstellenleiter Werner Kreisl stolz. „Und besonders freut mich, dass viele Kinder und Jugendliche darunter sind!“

Er und Bezirksgeschäftsleiter Christian Geirhofer führten launig durch den Abend, der an engagierten Menschen und beeindruckenden Zahlen nicht arm war. Nur eine weitere Zahl: 2017 stellten die 446 Mitarbeiter von Essen auf Rädern rund 95.000 Mittagsportionen im ganzen Bezirk zu.

Ein Höhepunkt war die Verleihung der Dienstjahresabzeichen: Therese Wabro, Hubert Janko und Gottfried Schwabegger bekamen jenes in Gold für 50-jährige Tätigkeit im Roten Kreuz; alle drei sind sie Gründungsmitglieder der Ortsstelle St. Georgen/Gusen, die demgemäß auch bald ihren 50er feiert.

Mit dem Mitarbeiterpreis wurde das Kulinarische Team Grein unter seiner Leiterin Maria Radinger ausgezeichnet. Der Greiner Ortsstellenleiter Thomas Derntl hielt die Laudatio: „Sie sorgen mit ihren Köstlichkeiten bei vielen Rotkreuz-Terminen, z. B. bei den Konzert-Ambulanzen auf Burg Clam, für gute Stimmung unter uns Mitarbeitern. Und das ist gar nicht hoch genug einzuschätzen!“

socialshareprivacy info icon