1967 01

Bevor begonnen wurde...

Dem damaligen Bürgermeister NR Johann Hattmannsdorfer war es ein Anliegen, für die Bevölkerung von St. Georgen und der umliegenden Gemeinden einen funktionierenden Krankentransportdienst einzurichten. Im Oktober 1967 wurde die Gründungsversammlung im Gasthaus Ragailler abgehalten. Die Anwesenden waren Hofrat Endrich und Schulrat Huemer aus Perg, sowie der St. Georgener Bürgermeister Hattmannsdorfer und eine Schreibkraft. Es wurde vereinbart, daß, wenn die Einrichtung des Roten Kreuzes in St. Georgen an der Gusen nicht rentabel sein sollte, das Gebiet vom Roten Kreuz Linz übernommen werde. Eine Probezeit sollte Klarheit in dieser Frage schaffen.

 

Bürgermeister Hattmannsdorfer wurde zum ersten Ortsstellenleiter gewählt. Der Sanitätshilfekurs, der dann von 6. November bis 30. November dauerte, wurde von Frau Stein aus Perg gehalten. Auch Schulrat Huemer war einige Male anwesend. Die Kursteilnehmer waren: Hermine Raffetseder, Maria Friedl, Margarete Hemmelmayr, Gertrude Leibetseder, Gertrude Leitner, Stefanie Mahr, Edeltraud Mayrhofer, Rosemarie Mahr, Maria Penz, Theresia Wabro, Johanna Bernreiter, Alfred Wabro, Franz Rummerstorfer, Ferdinand Rummerstorfer, Rudolf Leitner, Erich Leibetseder, Anton Lachinger, Ewald Hofer, Josef Haider, Johann Hattmannsdorfer Jun., Franz Gusenleitner, Ernst Ebretsteiner, Hans Dotter, Konrad Dollhäubl und Johann Eder.

 

Die Prüfung im Gasthaus Haas wurde am 4. Dezember 1967 von Dr. Neubauer und Amtsärztin Dr. Raab abgenommen.

 

Die zukünftigen Mitarbeiter bekamen beim Sanitätsabend, der ebenfalls im Gasthaus Haas stattfand, die ersten Uniformen. (28. Dezember 1967)

socialshareprivacy info icon