Wir begannen das Jahr wieder mit der Jahreshauptversammlung am 12. Jänner im Gasthaus Frühwirt in Mauthausen. Bei dieser fand die Gruppeneinteilungswahl statt. 52 Stimmberechtigte gaben folgende Stimmen ab:

  • Brettbacher R.: 42 Stimmen
  • Oberögger A.: 29 Stimmen
  • Frenes K.: 36 Stimmen
  • Aichinger A.: 25 Stimmen
  • Neuhauser W.: 31 Stimmen
  • Dollhäubl H.: 23 Stimmen
  • Waldenberger M.: 30 Stimmen
  • Hörtenhuber F.:22 Stimmen
  • Mahr St.:20 Stimmen

 

21. Jänner: Bei der 4. Bezirksmeisterschaft im Skifahren nahmen R. Brettbacher (4. Rang), R. Gusenbauer (2. Rang) und A. Paireder teil. Beim Stockschießen, das auch am selben Tag abgehalten wurde, erreichte von 15 Moarschaften St. Georgen II den 8. und St. Georgen I den 11. Rang.

 

Als Lehrbeauftragte waren heuer wieder einige Mitarbeiter auch außerhalb ihres Dienstes aktiv: Dollhäubl K. und Neuhauser W. in Sanitätshilfe und Erste Hilfe, Brettbacher R., Frenes K. und Hackl H. in Erste Hilfe. Da sie es verstanden, interessante Kurse und Schulungen abzuhalten, konnten wir wieder einige neue Mitarbeiter gewinnen, so dass wir zu Jahresende 37 Freiwillige Helferinnen und 50 freiwillige Helfer zählen konnten.

 

Da der Einsatz unserer Mitarbeiter fast unermüdlich war, konnte das Rote Kreuz am 19. Februar zu einem Faschingskehraus in Gasthaus Lehner einladen. Kaum war der Fasching vorbei, wurde für den 20. April bereits der nächste Ball geplant.

 

4./5. Mai: Anläßlich der Gedenkfeier "40 Jahre Befreiung vom KZ Mauthausen" leisteten unsere Mitarbeiter Ambulanzdienst im KZ.

 

18. Mai: Beim 3. Mühlviertler Erste Hilfe Wettbewerb in St. Martin im Mühlkreis stellten sich 10 Gruppen den Aufgaben. St. Georgen I schaffte den 3. Platz, St. Georgen II den 10.

 

6. Juli: Unter Kommandant Brettbacher erreichte eine Gruppe von unserer Ortsstelle das Silberabzeichen, eine zweite Gruppe das Bronzeabzeichen. Bei so viel Erfolg muß man natürlich feiern: Gleich am darauffolgenden Tag gab es beim Pils in Zottmann ein Grillfest.

 

7. September: Aus St. Georgen fuhren drei Gruppen zur Bezirksschulung nach Perg. In Furth wurde im Rahmen der Herbstübung ein Planspiel mit sieben Stationen veranstaltet.

 

22. September: Auch in Mauthausen beim historischen Festzug nahmen die Mitarbeiter der Ortsstelle St. Georgen teil.

 

2. Oktober: Ausschusssitzung: Die Anforderungen an die Dienststelle des Roten Kreuzes in St. Georgen/G. werden immer größer. Es wird ein zweiter Hauptberuflicher angefordert. Weiters wird über ein neues Auto diskutiert. Dieses Mal soll es kein VW, sondern ein Fiat Ducato sein. Johanna Bernreiter und Maria Penz werden für ihren tatkräftigen Einsatz seit Bestehen unserer Ortsstelle mit der Goldenen Verdienstmedaille geehrt.

 

Immer wieder sind freiwillige Mitarbeiter bestrebt, die Ortsstelle mit neuen Einrichtungen zu erweitern. In 200 Arbeitsstunden wurde eine "Mobile Kochstelle" in Eigenbau hergestellt. Gottfried Schwabegger, Karl Rauchmann und Klaus Frenes arbeiteten mit Eifer an der Fertigstellung. Die Kochstelle besteht aus drei Gaskochern, 200 l Wassertanks und Küchenzelt. Für das Großgeschirr konnten wir eine Spende der Gemeinde St. Georgen entgegennehmen. Leiter des Verpflegungsteams war Herr Klaus Frenes mit 6 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

 

Übung macht den Meister! Beim Jugendrotkreuz-Wettbewerb erreichte die Hauptschule St. Georgen den 5. Platz und der Polytechnische Lehrgang den 4. Platz.

 

26. Oktober: Dieses Jahr führte der Wandertag zum Wirt in der Straß.

 

16. November: Im Pfarrheim gab es einen gemütlichen Nachmittag für die Multiple-Sklerose-Kranken. Mit den Krankenwagen leisten die Mitarbeiter Taxidienst. Vielleicht halfen ein paar Stunden mit der Unterhaltung, das Leid für die Betroffenen eine Weile vergessen zu machen.

 

14. Dezember: Im Gasthaus Panholzer in Knierübl gibt es heuer die Nikolausfeier. Frau Dollhäubl bemüht sich jedes Jahr, eine besinnliche und gemütliche Feier für die Mitarbeiter zu veranstalten. So bekommt am Ende auch jeder vom Nikolaus ein kleines Dankeschön.

 

Mit drei Krankentransportwagen:

  • VW Diesel 50PS O-7.685
  • VW Benzin 78PS O-7.816
  • VW Benzin 78PS O-7.764

leisteten 87 Mitarbeiter 39.318 freiwillige Dienststunden und beförderten 2616 Patienten. 2339 Fahrten gab es am Tag, 267 in der Nacht.

 

socialshareprivacy info icon