1994 01
1994 02
1994 03
Im April dieses Jahres war im Korrekt - Kleinanzeiger unter der Rubrik Kontakte - Partnerschaft diese Anzeige zu lesen. Wer damit gemeint und ob es ernst oder nur ein Scherz unserer Zivildiener war, konnte nie geklärt werden.
1994 04
Im Bildvordergrund: Alexander Lindner; rechts nebenbei Dr. Schadenböck und Notfallsanitäter Josef Bruckner
1994 05
Babyreanimation durch Elisabeth Walzer und Uwe Herbe
1994 06
1994 07
1994 08
Ortsstellenleiter Dollhäubl, Patin Marianne Honeder, Präsident Dr. Starzer
1994 09
1994 10
1994 11
Von der Ortsstelle St. Georgen: links außen Gottfried Schwabegger (Leiter von EAR) und rechts außen Dienstführender Friedrich Steindl
1994 12
1994 13

Dieses Jahr begann für ca. 38 Mitarbeiter mit der Erfolgsprüfung für den RTW (Rettungswagen), um für diesen Dienst gerüstet zu sein (8. Jänner).

 

14. Jänner: Für Essen auf Rädern wurde ein neues Auto (Type Golf Kombi) angeschafft. Zugleich wird dieses Fahrzeug auch für Fernfahrten verwendet.

 

17. Jänner: Der neue RTW hatte seinen ersten Einsatz. Es handelte sich um einen Patienten mit schwerer Atemnot. Versorgt wurde dieser von den Zivildienern Grubauer Andreas und Aigner Reinhard.

 

23. Jänner: Bei herrlichem Wetter fuhren 23 Mitarbeiter mit einem Bus Skifahren. Gelenkt wurde der Bus von unserem bewährten Chauffeur Niki Schneider.

 

24. Jänner: Im KZ Mauthausen wurde ein Film über die "Mühlviertler Hasenjagd" mit dem Titel "Vor lauter Feigheit gibt es kein Erbarmen" gedreht. Zu den langwierigen Aufnahmen wurde von unserer Dienststelle der Ambulanz-Dienst übernommen. Unser Küchentrupp versorgte sowohl uns als auch die ca. 100 Schauspieler hervorragend.

 

28. Jänner: Bei dieser Jahreshauptversammlung im Gasthaus Böhm fand auch die Neuwahl des Ortsstellenausschußes statt. Außer dem Wahlleiter Max Wagner gehörten auch Theresia Wabro und Harald Friedl dem Wahlausschuß an. Es sind drei Wahlvorschläge auf der Dienststelle veröffentlicht worden, die drei Mitarbeiter zur Wahl als Ortsstellenleiterstellvertreter und insgesamt acht Mitarbeiter zur Wahl in den Ausschuß vorschlugen.


Ergebnis der Wahl (63 abgegebene Stimmen):

  • Ortsstellenleiter: Konrad Dollhäubl - 56 Stimmen
  • Ortsstellenleiterstellvertreter: Rudolf Brettbacher - 48 Stimmen
  • Klemens Landgraf - 31 Stimmen
  • Rot Kreuz Arzt: Dr. Richard Schadenböck
  • Jugendrotkreuz: Mario Schinnerl
  • Beiräte: Martina Wurm - 39 Stimmen
  • Michael Stummer - 45 Stimmen
  • Heinrich Reiter - 42 Stimmen
  • Hubert Janko - 34 Stimmen

 

Durch ein Gesetz, das den Zivildienst neu regeln sollte, kam wieder die Diskussion über den Zivildienst neu ins rollen. Dazu wurde unser Zivildiener Andreas Grubauer von den Mühlviertler Nachrichten interviewt.

 

5./6. März: In der Bezirksstelle Perg wurde ein Planungs-Wochenende von Mitarbeitern unserer Dienststelle veranstaltet. Als Vortragende stellten sich Herbe Eckhart, Brettbacher Rudolf, Dollhäubl Konrad und Schinnerl Mario zur Verfügung.

 

Folgende Mitarbeiter waren anwesend: Dollhäubl Konrad, Brettbacher Rudolf, Schinnerl Mario, Steindl Friedrich, Brandstetter Ernst, Herbe Eckhart, Wurm Martina, Reiter Heinrich, Leimer Helmut, Wabro Theresia, Öhlinger Alfred, Stummer Michael, Waldenberger Melanie und Adolf.

 

Unser bewährtes Küchenteam versorgte uns bestens mit faschiertem Braten, Schweinekoteletts, Kuchen, Kompott und Kaffee.

 

19. März: Unter der Leitung von Dr. Dibold fand bei der Firma Knoll im Gusental eine Übung in Zusammenarbeit mit der Bergrettung Aigen im Ennstal statt. Geübt wurde die Bergung und das Abseilen von Verletzten.

 

22. April: Unsere Mitarbeiterin Ingrid Pirker zeigte auf der Dienststelle Dias von ihrer Indonesienreise. Sie erzählte und gestaltete den Abend sehr lebhaft und interessant.

 

23. April: Bei herrlichem Frühlingswetter wurde das neue Einsatzzentrum in Perg eingeweiht.

 

17 Mitarbeiter von unserer Dienststelle waren bei der Eröffnung des neuen RK Einsatzzentrums Perg anwesend. Auch hier kam unserem Küchenteam wieder zum Einsatz: 1100 Portionen Burenwürste, Käsekrainer und Bratwürstel wurden aufgetischt.

 

5. Mai: Übung beim Selbstschutztag in Langenstein in Zusammenarbeit mit Feuerwehr, Gendarmerie und Notarzt.

 

17. Mai: Unter unseren Mitarbeitern sind mehrere "Weltenbummler": Uwe Herbe, Kurt Scharsinger, Markus Mayr, Elisabeth Walzer, Martina Wurm und Alexandra Langthaler. Sie zeigten uns einen Film und Dias über ihre Reise durch Irland im Juli 1993.

 

28. Mai: Beim 4. Hausruckviertler Sanitätshilfewettbewerb in Hartkirchen nahmen Stefan Pirker, Wolfgang Preslmair, Martina Wurm, Christiane Pflügl und Monika Huber mit ihrem Kommandanten Richard Brandstetter als St. Georgen I, die leider nur den letzten Platz belegen konnten. St. Georgen II mit Kommandant Uwe Herbe, Andreas Jung, Josef Schatz, Elisabeth Walzer, Johann Wenigwieser und Edmund Penz erreichten Platz 16 (beim Zeitungsartikel abgebildet).

 

29. Mai: Die Dienststelle Gallneukirchen feierte ihr 20 Jahre-Jubiläum. Dabei war eine Abordnung unserer Dienststelle anwesend.

 

1. - 3. Juni: Bei der Blutspendeaktion, die wieder im Schulungsraum der Dienststelle abgehalten wurde, spendeten 148 Personen Blut.

 

11. Juni: Leistungswettbewerb Silber in Grieskirchen: Die Gruppe St. Georgen/G. mit Elisabeth Walzer, Edmund Penz, Josef Schatz, Andreas Jung, Klemens Landgraf und Kommandant Uwe Herbe landete leider nur auf dem letzten Platz.

 

23. - 25. Juni: Bei der 4. Linzer Messe für Gesundheit und Fitness "Leben ´94" im Design - Center Linz vertraten Fritz Steindl und Andreas Grubauer das RK St. Georgen mit dem neuen RTW.

 

28. Juni: Unter der Leitung von Mario und Sabine Schinnerl besichtigten 46 Schüler der 4. Klasse Hauptschule und des Polytechnischen Lehrganges die Dienststelle. Anschließend wurden die Schüler mit Würstel und Getränken bewirtet.

 

2. Juli: In Kremsmünster fand ein Erste-Hilfe-Wettbewerb statt. - Es bedeutete das Ende einer langen Durststrecke.

 

"Nur nicht Letzter werden!" Mit diesem Vorsatz stellten sich unsere Mitarbeiter den einzelnen Aufgaben in Kremsmünster. Zu tief saßen noch die Erinnerungen an den letzten Platz beim Silberbewerb in Grieskirchen. Doch die einzelnen Stationen gingen den Mitstreitern Elisabeth Walzer, Edmund Penz, Josef Schatz, Andreas Jung, Stefan Pirker und ihrem Kommandanten Uwe Herbe ohne größere Pannen von der Hand. Nach Beendigung reichten die Schätzungen vom 15. Platz unter 33 Startern bis zum kühnen 3. Platz.

 

Die Siegerehrung selbst wurde zum Nervenkrimi. Die einzelnen Kommandanten wurden in umgekehrter Reihenfolge ihrer Platzierung aufgerufen. Plötzlich waren nur mehr 10 Gruppen übrig! Mit jeder Gruppe, die genannt wurde, jubelte unsere Bewerbsgruppe mit. Josef Schatz, der bereits die Schuh beim Auto gelassen hat, wollte sie zuerst gar nicht mehr holen, aber als bereits der fünfte Platz ausgerufen wurde, hetzte er noch schnell zum Auto, um seine Schuhe anzuziehen, denn bei den ersten drei Plätzen mußte die ganze Gruppe auf die Bühne gehen. Schließlich waren nur mehr zwei Gruppen übrig: Wels und St. Georgen an der Gusen! Als unsere Mitarbeiter dann als Sieger die Bühne stürmen konnten, war ihre Freude natürlich unbeschreiblich. Endlich hatten sie einen Erfolg zu feiern, und die Bewerbsdurststrecke war beendet!

 

9. Juli: Eine Jugendgruppe aus Ried/Rdmk. besichtigte unter der Leitung von Steindl Friedrich die Leitstelle in Perg.

 

10. Juli: Eine Abordnung unserer Dienststelle fuhr um 6 Uhr früh zur 25-Jahr-Feier nach Waldhausen.

 

16. Juli: Für die Mitarbeiter von "Essen auf Rädern" lud unser Langjähriger Mitarbeiter Gottfried Schwabegger zu einem Grillabend ein. Die Kosten für das Grillfleisch wurden von der Dienststelle als kleine Anerkennung übernommen.

 

19. Juli: Zur Abwechslung fand die RK-Ausschußsitzung im Gartenhaus der Familie Dollhäubl statt. Nach getaner Arbeit hatte Helga Dollhäubl für alle eine pikante Gulaschsuppe zubereitet.

 

23. Juli: Damit unser RTW auch geschmückt werden konnte, wurden bei großer Hitze Kränze gebunden. Frau Dollhäubl sorgte für das Gesteck. Adolf und Melanie Waldenberger, Helga und Konrad Dollhäubl, Martina Wurm und Theresia Wabro halfen, die Kränze zu binden.

 

24. Juli: Rot Kreuz Messe: Bei herrlichem Wetter marschierten wir von der Dienststelle hinter dem feierlich geschmückten Fahrzeug zur Kirche. Der Festzug wurde von Präsident Starzer, unserer RTW-Fahnenpatin Frau Honeder Konrad Dollhäubl und Rudolf Brettbacher angeführt.

 

Auch heuer wieder hat Alexandra Langthaler die Messe organisiert:

  • Musikalische Umrahmung:

    • Jung Andreas
    • Langthaler Alexandra
    • Froschhauser Monika mit alle Gitarre
    • Buchner Elisabeth - Querflöte
    • Chor: Mitarbeiter unserer Dienststelle

  • Texte und Gebete:

    • Friedrich Steindl
    • Martina Wurm
    • Monika Huber
    • Marianne Honeder
    • Theresia Wabro
    • Richard Brandstetter

 

Im Anschluß an die Heilige Messe weihte Kaplan Haunschmied den RTW dem Heiligen Camillo.

 

Nach dieser Einweihungsfeier ging es im Festzug zurück zur Dienststelle zum Frühschoppen in der Garage der Familie Posch. Alle freuten sich bereits auf einen kühlen Trunk. Der Duft der Bratwürste heizte den Appetit erst richtig an.

 

Unsere RTW-Patin Frau Honeder spendete Torten und Kokoskrapferl, die reißenden Absatz fanden. Auch die Bevölkerung nützte das reichliche Angebot unserer Küche.

 

Es war ein schönes und gelungenes Fest, das mit Hilfe zahlreicher Mitarbeiter unseren Gemeinschafts-Sinn förderte. Besonderer Dank sei noch einmal Frau Honeder ausgesprochen, die sich spontan für die RTW-Patenschaft bereiterklärt hat und einen beträchtlichen finanziellen Betrag dazu geleistet hat.

 

3. August - 5. Oktober: Unter der Leitung von Horst Schmidt, Einsatzleiter der Wasser-Rettung Plesching, wurde ein Rettungsschwimmkurs veranstaltet, den von unseren Mitarbeitern Roland Honeder, Alexander Lindner, Markus Mayr und Michael Stummer mit Erfolg abschließen konnten. Der Kurs fand im Freibad St. Georgen und im Hallenbad Perg statt.

 

20. August: In der Leitstelle Perg wurde eine Journalschulung mit Planspiel durchgeführt, die von Ingrid Pirker ausgearbeitet wurde:

Nach einer theoretischen Einschulung für den Journaldienst wurden 5 Gruppen für das Planspiel gebildet. Eine Gruppe bestand aus drei bis vier Personen, welche die gestellten Journaldienstaufgaben (Telefondienst, Wagenkoordination, Funkkontakt etc.) zu erfüllen hatte. Ins Schwitzen kam Dollhäubl Konrad, der die Rolle von 2 SEW- und 1 RTW- Besatzung übernahm. Insgesamt waren alle Beteiligten von der spielerischen Form dieser Schulung begeistert.

 

3. September: Mühlviertelwettbewerb in Gallneukirchen: Das erste Mal seit sechs Jahren holte eine St. Georgener Gruppe den Titel des Mühlviertler-Meisters. Unsere Wettkampfgruppe (Kommandant Herbe Uwe, Jung Andreas, Penz Edmund, Walzer Elisabeth, Schatz Josef, Wenigwieser Johann) konnte sich in Gallneukirchen gegen die Konkurrenz aus ganz Österreich durchsetzen und somit den 2. Titel in Folge (wie schon berichtet, wurde auch der Traunviertelbewerb gewonnen) nach St. Georgen holen.

 

Die zweite Gruppe (Kommandant Brandstetter Richard, Lindner Alexander, Waldbauer Peter, Wurm Martina, Brandstetter Ernst, Grubauer Andreas) vervollständigte die derzeitige St. Georgener Vorherrschaft im Mühlviertel und ganz Oberösterreich mit dem ausgezeichneten 3. Platz.

 

Auch unsere dritte Gruppe mit den Mitgliedern Linzner Manuela, Langthaler Alexandra, Honeder Roland, Aberl Christian und Preslmair Wolfgang unter der Leitung von Meidl Eva erreichte das bronzene Leistungabzeichen.

 

10. September: Großübung beim Kraftwerk in Abwinden. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall, bei dem ein Autofahrer in eine Gruppe von Radfahrern gerast war und 18 Menschen dabei teils schwer verletzt hatte. Binnen weniger Minuten waren an die 25 Mitarbeiter am Einsatzort, um die "Opfer" zu versorgen und abzutransportieren. Unser Rot-Kreuz-Arzt, Dr. Schadenböck, der Luftenberger Gemeindearzt, Dr. Dibold, die in Perg diensthabende Notärztin sowie 5 Rettungswägen und der St. Georgener Schnell-einsatzanhänger gewährleisteten eine optimale Versorgung aller Patienten.

 

16. September: Für die Aktion "Essen auf Rädern" (EAR) wurde der lange erwartete VW-Kombi geliefert. Zu diesem Zeitpunkt wurden täglich 34 Essensportionen ausgeliefert.

 

17. September: Erstmalig in Oberösterreich veranstalteten wir an diesem Tag auf unserer Dienststelle einen Teambewerb. Hierbei mußten jeweils zwei Mitarbeiter der St. Georgener Dienststelle ihr Wissen in Sanitätshilfe (praktisch und theoretisch) und im Geschicklichkeitsfahren unter Beweis stellen.

 

Mit den meisten Punkten wurden Andi Grubauer und Uwe Herbe das Sanitäterteam des Jahres 1994.

 

24. September: Klemens Landgraf (linker Zeitungsausschnitt: rechts hinten stehend) und Thomas Öhlinger (rechter Zeitungsausschnitt: ganz rechts im Bild) nahmen an der Strahlengroßübung in Andorf bei Schärding teil.

 

24. September: Mit zirka 40 Teilnehmern fuhren wir um 6.30 Uhr zu unserem traditionellen Rot-Kreuz-Ausflug los über Freistadt nach Weitra, wo wir vorerst einmal genüßlich unsere mitgebrachte Jause verzehrten. Danach war eine Stadtbesichtigung angesagt. Weitra hat eine wunderschöne Altstadt und eine sehr gut erhaltene Burg. Anschließend fuhren wir nach Nagelberg zur Firma Stölzle. Nicht nur den Fertig-Produkten, sondern auch dem dargebotenen Schaublasen gehörte unser reges Interesse. Nach dem Mittagessen im Herrenhaus Stöltle ging’s zur Rosenburg am Kamp, wo uns die Falkenflugschau faszinierte. Einen geselligen Abschluß fand unser Ausflug bei einem Heurigen in Spitz/Donau.

 

1. Oktober: Wie bei den vorangegangenen Hochzeiten von RK-Mitarbeitern war auch bei der Hochzeit unseres hauptberuflichen Mitarbeiters Ernst Brandstetter mit seiner Frau Judith eine Abordnung von Mitarbeitern bei der Trauung in Tragwein anwesend. Ebenso nahmen an der abendlichen Hochzeitsfeier im Gasthaus Landl in Tragwein viele, vor allem jüngere Mitarbeiter teil. Es war eine ausgesprochen harmonische und lustige Feier.

 

22. November: Geburtstagsfeier der 50er und 60er des Bezirk im Gasthaus Kriemühle in Perg. Von St. Georgen feiert Ernst Kerschbaummayr und Hannelore Himmelbauer den 50., Frau Brandstetter den 60. Geburtstag. Gemeinsam mit Präsident Dr. Starzer und Bezirkshauptmann Hofrat Dr. Steinkellner.

 

7. Dezember: In gemütlichem Rahmen fand im Gasthaus Langenstein Ost eine Nikolausfeier statt, bei der viele Mitarbeiter anwesend waren. Theresia Wabro, Martina Wurm und Konrad Dollhäubl lasen besinnliche Texte, die mit weihnachtlicher Musik untermalt wurden.

 

Neue Mitarbeiter: Christian Aberl, Gerald Aistleitner, Martha Buchner, Janet Eibensteiner, Silvia Haslauer, Erika Kinzl, Andrea Mühlberger, Günther Raffetseder, Günther Schönhuber, Bernhard Witzany;

 

Essen auf Räder: 9.112 Essensportionen, 11.278 gefahrene Kilometer und 1500 geleistete Stunden;

socialshareprivacy info icon