1945: Große Not und Aufbruchsstimmung

 

Am 7. Mai 1945 wurde das Deutsche Rote Kreuz in Ried von der amerikanischen Militärregierung aufgelöst und wieder dem Österreichischen Roten Kreuz übergeben. Mit 1. Oktober 1945 wurde Richard Rasberger Leitung des Bezirkssekretariates mit sofortiger Wirkung übertragen. Bereits im Mai 1945 beginnt die dipl. Krankenschwester Maria Vorauer (besser bekannt als Schwester Ria) ihren Dienst beim Roten Kreuz.

 

Die Suche nach Lebensmittel, Kleidung, Nächtigungsmöglichkeiten und Medikamenten bestimmte den Alltag der Rotkreuz-Helfer. Circa 80 Rotkreuz-Frauen und einige Männer standen im unermüdlichen Einsatz, um die größte Not der Menschen zu lindern. In der schweren Zeit von 1945 bis 1948 war Hofrat Dr. Oskar Hamberger Bezirksstellenleiter.

 

Zur besseren rettungsdienstlichen Versorgung des Bezirkes wurde die Ortsstelle Obernberg gegründet.

 

Mitarbeiter der Ortsstelle Obernberg in den Gründungsjahren
socialshareprivacy info icon