Rund um die Uhr für Sie da!

Seit 1999 gibt es in Ried die Bereichsleitstelle Innviertel. Hier laufen die Fäden des Rotkreuz-Netzwerks der Bezirke Braunau, Ried und Schärding zusammen. Als rund um die Uhr erreichbare Informationsdrehscheibe ist die Leitstelle Innviertel nicht nur für die Entgegennahme der Notrufe aus den 3 Bezirken zuständig.

 

Das Leistungsspektrum reicht von der Vermittlung im Rahmen des hausärztlichen Notdienstes bis zur Nachrichtenübermittlung an die Mitarbeiter der mobilen Pflege und Betreuung. Auch die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit den benachbarten Leitstellen in Passau und Traunstein gehört zum Alltag und funktioniert hervorragend.

 

 

 

Panoramafoto der gesamten Leitstelle Innviertel

Die Hauptaufgabe der 13 beruflichen und 13 freiwilligen Leitstellendisponenten besteht in der Entgegennahme und Disposition von Notfällen und Krankentransporten. Zur rettungsdienstlichen Versorgung der 220.000 Einwohner stehen 36 Rettungsfahrzeuge und 4 Notarzt-Rettungsmittel zur Verfügung, um im Notfall meist wesentlich schneller als in der gesetzlichen Hilfsfrist von 15 Minuten dort zu sein, wo Hilfe benötigt wird.

 

Seit März 2016, mit Bezug der neuen Räumlichkeiten im Neubau der Bezirksstelle Ried, ist die Leitstelle Innviertel Teil des zentralen Leitstellenverbundes des Roten Kreuzes Oberösterreich. Die Einsatzleitsoftware ELDIS3 ermöglicht es den angeschlossenen Leitstellen Innviertel, Steyr, Wels und der Rettungsleitzentrale Linz (ab Mitte 2016) auf einen gemeinsamen Datenbestand zuzugreifen und damit noch enger als bisher zusammenzuarbeiten.

 

 

 

Detailaufnahme des Touchscreens der Kommunikationssystems UCiP
UCiP - Kommunikationssystem in der leitstelle
Leitstellenarbeitsplatz mit 5 Monitoren und Touchscreen
ein Leitstellenarbeitsplatz im Einsatz
Gesamtaufnahme des Raumes der Rettungsleitstelle Innviertel
die Rettungsleitstelle Innviertel
socialshareprivacy info icon