Seit 1910 im Dienste der Menschlichkeit

04aa94a10e2ad3695613e8952357cfe4

 

Als der erste Sanitätswagen in den Dienst gestellt wurde, lag die Zuständigkeit für Krankentransporte noch bei der Freiwilligen Feuerwehr. Es hieß damals: "Sanitätsabteilung vom Roten Kreuz der Freiwilligen Feuerwehr Bad Hall". Das erste Sanitätsauto wurde erst 1928 von der Kurkommission angeschafft.

 

Mitten in den Wirren des zweiten Weltkrieges scheint erstmals der Name "Ortsstelle Bad Hall des Roten Kreuzes" auf.

 

Die Krankentransporte werden von einem Opel Olympia durchgeführt. 1954 wurde erstmals ein Krankenwagen Marke VW angeschafft, dem bis 1964 drei weitere folgen.

 

Das nächste Fahrzeug war ein Mercedes 220 D, das modernst ausgestattetste Fahrzeug der damaligen Zeit. Auch die Ortsstelle wird ausgebaut und modernisiert.

1981 übersiedelte das Rote Kreuz in die Quellenstraße zur Familie Oberndorfer, wo es bis Oktober 1998 bestens beheimatet war.

1998 bezog die Ortsstelle Bad Hall zum ersten Mal seit ihrem Bestehen ein eigenes Haus am Karl-Wögerer-Platz

 

Im Jahr 2014 wurde das Einsatzzentrum Bad Hall am Karl-Wögerer-Platz durch die Feuerwehr ergänzt.

 

2006 wurde ein zusätzlicher beruflicher Mitarbeiter angestellt.

 

Um die Aufgaben im Rettungsdienst zeitgemäß durchführen zu können, wurde 2008 ein vierter Sanitätseinsatzwagen angeschafft.

 

2010 feierte die Ortsstelle Bad Hall ihr 100 jähriges Bestehen mit einem großen Festakt.

 

2017 wurde der Beschluss gefasst, die Ortsstelle mit dem ehemaligen Haus der Stadtmusikkapelle Bad Hall zu erweitern. Baustart 2019. Die Mitarbeiter, die Leistungen und der Fuhrpark der Ortsstelle hatten sich seit Einzug in das bestehende Rotkreuzgebäude verdoppelt.

 

Ein Mannschaftstransportwagen wurde 2018 angeschafft, der im gesamten Bezirk Steyr-Land für verschiedene Aufgaben verfügbar ist.

 

 

socialshareprivacy info icon