Es tut sich immer etwas …

… in 23 Gemeinden …

… mit 25.000 Häusern …

… und 105.000 Einwohnern …

… auf einer Fläche von ca. 1.100 km².

 

2.400 Notarzteinsätze, 60.000 Patiententransporte und über 170.000 Anrufe fallen jährlich im Einsatzgebiet von Steyr-Stadt und Steyr-Land an.

Die Rettungsleitstelle für Steyr-Stadt und Steyr-Land ist rund um die Uhr besetzt und disponiert bzw. koordiniert sämtliche Rot-Kreuz-Einsatzdienste – Rettungs- und Krankentransport sowie Hausärztlicher Notdienst –  für alle Gemeinden der Bezirke Steyr-Stadt und Steyr-Land mit den angeschlossenen Rot-Kreuz-Dienststellen Bad Hall, Sierning, Ternberg und Weyer. Das Leistungsspektrum reicht somit von der Vermittlung im Rahmen des hausärztlichen Notdienstes bis hin zur Entsendung eines Notarzthubschraubers zu Notfällen.

Seit März 2013 ist die Leitstelle Steyr Teil des zentralen Leitstellenverbundes des Roten Kreuzes Oberösterreich. Die Einsatzleitsoftware ELDIS3 ermöglicht es den angeschlossenen Leitstellen Innviertel, Salzkammergut, Steyr, Wels-Hausruckviertel und der Rettungsleitstelle Linz/Mühlviertel, auf einen gemeinsamen Datenbestand zuzugreifen und damit noch enger als bisher zusammenzuarbeiten.

Auch die landesgrenzenüberschreitende Zusammenarbeit mit den benachbarten Leitstellen in St. Pölten und Graz gehört zum Alltag und funktioniert hervorragend.

 

Die Rettungsleitstelle Steyr ist 24h am Tag über die Notrufnummern 141 und 144 erreichbar.

Die Bezirksstelle oder die einzelnen Ortsstellen können keine Transportanforderungen entgegennehmen, da ausschließlich die Leitstelle in jedem Moment über die aktuellen Positionen der Rettungsfahrzeuge und deren Entfernung zum Einsatzort informiert ist. Daher kann auch nur die Rettungsleitstelle über das im jeweils konkreten Fall am besten geeignete Rettungsmittel entscheiden.

socialshareprivacy info icon