Rettungssanitäter/in werden

Fast drei Millionen mal im Jahr werden die Rettungssanitäter/innen des Österreichischen Roten Kreuzes gerufen. Haben auch Sie sich schon mal gefragt, wer diese Personen im freiwilligen Rettungsdienst sind?

 

Es sind Menschen, die sich mit viel Engagement dem Rotkreuz-Auftrag widmen und sich mit ihren Qualifikationen und ihrem sozialen Einsatz aber auch mit einer fundierten Ausbildung in den Dienst am Nächsten stellen.

Möchten auch Sie ein Teil dieser Gemeinschaft werden?

Dann absolvieren Sie die Ausbildung zum/r Rettungssanitäter/in. Sie betreuen in Ihrer Tätigkeit Patient/innen während des Transports, leisten Hilfe in Akutsituationen und führen lebensrettende Sofortmaßnahmen durch.

 

Allgemeines

Die Ausbildung und der Einsatz unserer Rettungssanitäter/innen erfolgt gemäß den Richtlinien des Österreichischen Sanitätergesetzes.

 

Voraussetzungen

  • Vollendetes 17. Lebensjahr
  • Körperliche und geistige Eignung
  • Vertrauenswürdigkeit
  • Erfolgreich absolvierte allgemeine Schulpflicht

 

Ausbildung

100 Stunden theoretische Ausbildung
Diese beinhaltet: Erste Hilfe, Hygiene, Berufsspezifische rechtliche Grundlagen, Anatomie und Physiologie, Störungen der Vitalfunktionen und Regelkreise und zu setzende Maßnahmen, Notfälle bei verschiedenen Krankheitsbildern und zu setzende Maßnahmen, Spezielle Notfälle und zu setzende Maßnahmen, Defibrillation mit halbautomatischen Geräten, Gerätelehre und Sanitätstechnik, Rettungswesen, Katastrophen, Großschadensereignisse, Gefahrgut-unfälle, Angewandte Psychologie und Stressbewältigung, Praktische Übungen ohne Patientenkontakt

 

160 Stunden Praktikum
im Rettungsdienst an einer Rotkreuz-Dienststelle Ihrer Wahl

 

Prüfungen

Während der Ausbildung wird Ihr Wissensstand anhand Erfolgskontrollen abgefragt. 
Mit der Kommissionellen Abschlussprüfung erhalten Sie die Tätigkeitsberechtigung zum/zur Rettungssanitäter/Rettungssanitäterin.

 

Ausbildungskosten

€ 110,00 Kursgebühr inklusive Unterlagen und Skripten.
Diese Kaution wird nach einem Jahr freiwilliger Tätigkeit an Sie retourniert.

 

Ihre persönlichen Vorteile

  • Professionelle Ausbildung im Bereich der Sanitätshilfe und in Erste Hilfe
  • Sinnvolle Freizeitgestaltung mit immer neuen Herausforderungen
  • Soziale Kontakte und Freundschaften
  • Berufsausbildung

 

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Einsatzlenker/in Ausbildung 
  • Berufsmodul
  • Leitstellendisponent/in Ausbildung
  • Einsatzdidaktische Ausbildung
  • Notfallsanitäter Ausbildung

 

Aufgaben

  • Professionelle Hilfe leisten bei akuten Notfällen 
    oder kranke Personen auf dem Weg ins Krankenhaus begleiten
  • Selbstständige und eigenverantwortliche Versorgung und Betreuung der Patient/innen sowie deren Übernahme/Übergabe im Zusammenhang mit einem Transport
  • Hilfestellung bei auftretenden Akutsituationen und qualifizierte Durchführung von lebensrettenden Sofortmaßnahmen
  • Durchführung von Sondertransporten
  • Dokumentation
  • Erfüllung der jährlichen Dienstverpflichtung (144 Stunden)
  • Sichererstellung der Einsatzbereitschaft und der Einhaltung der
  • Hygienemaßnahmen inkl. Mithilfe bei der Fahrzeugreinigung
  • Teilnahme an Dienstbesprechungen
  • Jährliche Fortbildungen von zumindest 10 Stunden (inklusive der Rezertifizierung am Defibrillator) zur Verlängerung der Tätigkeitsberechtigung für Sanitäter/innen.

 

 Sind Sie interessiert? Dann melden Sie sich bei uns! (Kontakt rechts)

socialshareprivacy info icon